Bühne

Approximations #6

Ongoing practice

Darko Dragičević , Martin Sonderkamp

Im Rahmen von Open Spaces#3-2017

Der bildende Künstler Darko Dragicevic und der Choreograf Martin Sonderkamp untersuchen die Gleichzeitigkeit zweier Prozesse: das Entfalten bestehenden und absenten Raumes in ein körperliches Inneres und die Erweiterung und Zeichnung eines Innenraums in ein räumliches Äußeres hinein. Auf der Grundlage dieser wechselseitigen Inskriptionen verhandeln die beiden Darsteller potenzielle Handlungsräume, in denen Raum und Körper als gleichrangige Akteure agieren. Bewegung und visuelle Sprache werden in elementare, choreographische Teilchen unterteilt. So werden die auf dieser Basis entwickelten affektiv-sensorischen Systeme, ihre unterschiedlichen Funktionen sowie ihre Platzierungen im Raum zu konkreten Formen ihres viszeralen und visuellen Dialoges.

Konzept, Performance: Darko Dragicevic, Martin Sonderkamp | Sounddesign: Tomas Wansing | Musik: William Basinski (The Deluge) | Eine Produktion des Collegium Hungaricum Berlin mit Darko Dragicevic und Martin Sonderkamp, unterstützt durch TanzFaktur Cologne, JSKD Ljubljana.

Im Rahmen der Tanzkampagne „Watch Me Dance“.

  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt frei

Photo: Martin Mallon