Workshop

W-01 / Improvisation – The Athletics of Intimacy

K.J. Holmes

Im Rahmen von Winter Tanz 2017/18

Dieser 5-tägige Workshop erforscht Tanzimprovisation als Training und Performance. Wir beginnen mit der Verbindung von Übungen und Ansätze aus Body-Mind Centering, Kontaktimprovisation und Solo-, Duett- und Gruppenimprovisation. Vorhandene Fähigkeiten und Erfahrungen im Improvisieren werden unter Einbeziehung des Körperzentrums, Berührung, Bewegung und Intention vertieft und erweitert. Wir arbeiten mit Musikalität und Phrasierung, spezifischen Roll- und Hebefiguren und üben mit kurzen spontanen Choreografien das Komponieren in Zeit und Raum. Nachmittags liegt der Fokus auf dem Sehen und dem Gesehen werden. Wir werden das Unsichtbare sichtbar machen - über die Annäherung an das Innere des Körpers und die individuellen Vorstellungen, immer unter Einbeziehung von Zeit, Ort und Raum. Wir spielen mit den Rollen des Schauenden (witness) und des Teilnehmenden. Release Technik und Experiential Anatomy vermitteln die Funktionsweise des Körpers, seine Muster, Bestandteile und Formen. Body Puzzles und andere ungewöhnliche Bewegungsmuster unterstützen uns dabei, die Perspektiven zu wechseln und Tänze entstehen zu lassen, die dynamisch und in jedem Moment lebendig sind. Wir arbeiten an Dreidimensionalität und Tiefe, Offenheit und Präsenz, und nutzen zusätzlich zur Bewegung unsere Stimmen und das Schreiben um dieser intensiven Recherche zu begegnen.

K.J. Holmes ist Tänzerin-Choreografin, Schauspielerin, Sängerin und Dozentin aus Brooklyn, NYC. Sie erforscht seit 1981 Improvisation and Prozess und Performance, arbeitete intensiv mit Vorreitern der Postmodernen Tanzimprovisation wie Simone Forti, Karen Nelson, Lisa Nelson und Steve Paxton sowie mit dem Dichter Julie Carr, dem Performer Keith Biesack und den Trompetern Roy Campbell Jr. und Dave Douglas zusammen, sowie vielen anderen herausragenden Künstlern. Ihre Erfahrungen mit BMC, Ideokinesis (mit Andre Bernard), Contact Improvisationen und Release-Techniken sind wichtige Faktoren ihrer Recherche.K.J. ist Absolventin der Schule für Body-Mind Centering (1999) und dem William Esper Studio (Meisner Acting) (2009) deren Zwischenspiel maßgebliche Ihre jetzige künstlerische und pädagogische Arbeit beeinflußt. Ihre Choreografien wurden in New York City und international gezeigt. K.J. lehrt an der NYU/Experimental Theatre Wing, Eugene Lang/New School for Social Research and Movement Research in NYC, unterrichtet und performt national und international. Als Performerin hat sie zuletzt mit Miguel Guitierrez und The Powerful People, den Filme-
machern Matthew Barney und Cristiane Bouger, Xavier Le Roy und Ihren langjährigen Mentoren und Kollegen Lisa Nelson und Steve Paxton zusammengearbeitet. www.kjholmes.info

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Bewegungserfahrung
In englischer Sprache

Kosten 330 € ( 280 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 16.11.2017
Photo: William Glasspiegel