Bühne

Der Carpenter-Effekt

Performance

Monica Antezana, Jochen Roller

Im Rahmen von 8. Tanznacht Berlin 2014

Was tun, wenn szenische Fantasien großartig sind, Produktionsmittel aber nicht? Mit Hilfe von Imaginations-Techniken, Hypnose-Methoden und Simulations-Strategien erfüllt sich Jochen Roller einen Traum und zaubert mit der Choreografin Mónica Antezana ein Musical auf die Bühne, wie es die Tanzwelt noch nicht gesehen hat. Mit einem Ensemble von vierzig Tänzern aus Pappkarton erschaffen sie großartige choreografische Formationen, verwandeln die Bühne in rauschende Bilderwelten aus Requisiten und verblüffen mit ausgefallenem Low-Tech Bühnenzauber – und zwanzig garantierten Kostümwechseln! Zu Zeiten der Hochkonjunktur von fallenden Währungen und Kürzungsspektakeln der Kulturbürokratie treibt diese Produktion das Rating der letzten Ressourcen der Tanzkünstler in schwindelerregende Höhen. Charme, Fantasie und Ausdauer verführen dazu, einer Opulenz zu frönen, die ganz und gar nicht zeitgemäß wirkt.

Konzept, Choreografie, Kostüm: Jochen Roller & Monica Antezana Performance: Mónica Antezana, Jochen Roller, Andreas Russe Licht: Henning Streck

Eine Produktion von Jochen Roller und Mónica Antezana, in Koproduktion mit Kampnagel.Gefördert von der Kulturbehörde Hamburg und dem Fonds Darstellende Künste. Berliner Gastspiel gefördert vom NPN- Nationales Perfomance Netzwerk. Die Veranstaltung wird ermöglicht durchdas NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder

  • Wedding 5
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 14 / 9 € Foto: Bo Lahola