Bühne

Voicing Pieces

Premiere

Begüm Erciyas, Matthias Meppelink

Im Rahmen von 9. Tanznacht Berlin 2016

Die eigene Stimme wird zum Ort des Geschehens, sie wird zum Spektakel, zur Überraschung und zur Protagonist*in der choreografischen Arbeit. In einem Mini-Bühnenraum bleibt die Zuschauer*in für sich und wird zur Performer*in ihrer eigenen Vorstellung. Hier wird der Akt des Sprechens und das gleichzeitige Hören der eigenen Stimme zum Theater- und Choreografieerlebnis und hängt ausschließlich von der individuellen Umsetzung der Partitur ab.

27.08. 15:00 – 19:00 + 19:30 – 23:00
28.08. 15:00 – 23:00
29.08. 16:00 – 22:00
(ca. 30 min), EN
Einlass alle 15 Minuten.

Konzept: Begüm Erciyas | Realisation: Matthias Meppelink und Begüm Erciyas | Dramaturgie: Marnix Rummens | Texte: Matthias Meppelink, Begüm Erciyas, Emi Kodama, Jacob Wren | Objekte: Tim Vanhentenryk | Künstlerische Mitarbeit: Jean-Baptiste Veyret-Logerias | Produktionsmanagement/PR: Barbara Greiner | Produktion: Begüm Erciyas, Platform 0090 | Koproduktion: wp Zimmer, STUK Leuven, Tanznacht Berlin/Tanzfabrik Berlin | Residenz: Kunstencentrum BUDA Kortrijk | Rechercheunterstützung: Q-O2, FrankfurtLAB, Tanzrecherche NRW, Goethe Institut - Villa Kamogawa. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds Berlin.

  • Wedding 1
  • Wedding 1
  • Wedding 1
  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Einlass alle 15 Minuten.
Aufgrund geringer Zuschauerkapazität, wird der Vorverkauf empfohlen.

Eintritt 9 / 6 € Photo: Matthias Meppelink