Bühne

Don’t recognize me

Performance

Hanna Hegenscheidt

Im Rahmen von 9. Tanznacht Berlin 2016

Die Grundlage ist das glamourös-glitzernde Filmmelodram „Imitation of Life“ von Douglas Sirk. Im Zentrum stehen Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern, zwischen schwar­zen und weißen Frauen sowie traditionelle Rollenbilder der Geschlechter. Radikal hat Hegenscheidt die Dialoge und Körpersprachen herausgelöst und neu gesampelt. In der Verzahnung von Erzählung und Choreografie entstehen sich permanent verändernde räumliche und rhythmische Anordnungen, die immer neue Bedeutungsvariationen hervorbringen.

Von und mit Lisa Densem, Grayson Millwood, Anna-Luise Recke, Laurie Young | Idee und Konzept: Hanna Hegenscheidt und Ulrich Huhn | Mitarbeit: Ulrich Huhn, Moritz Nitsche, Franziska Schrage, Stephan Weiland | Licht: Benjamin Schälike | Sound: TITO. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Unterstützt vom Mime Centrum Berlin und Tanzfabrik Berlin.

  • Wedding 14
  • Wedding 14
  • Wedding 14
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 14 / 9 € Photo: Dieter Hartwig