Bühne

Sorrow Swag

Performance

Ligia Lewis

Im Rahmen von 9. Tanznacht Berlin 2016

 „Sorrow Swag“ entwickelt eine Sprache der Traurigkeit und entfaltet dabei einen eindringlichen Bild- und Klangraum. Der Körper zeugt von unterdrückter Wut, die Stimme von Widerstand. Entlang von Motiven und Texten der Theaterklassiker „Antigone“ von Anouilh und „Not I“ von Beckett werden kanonische Zuschreibungspraxen von Race und Gender hinterfragt. Einer nach Glück strebenden Gesellschaft wird eine Anatomie der Melancholie gegenübergestellt, die das minoritäre Andere in den Blick nimmt.

Konzept/Choreografie: Ligia Lewis | Performance: Andrew Hardwidge | Sound: Twin Shadow | Für die Tanznacht Berlin übernimmt Andrew Hardwidge die Rolle von Brian Getnick | Eine Produktion von Ligia Lewis. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten. Unterstützt durch Human Resources Los Angeles, ada Studio Berlin und Pieter Space (Los Angeles).

  • Wedding 14
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 14 / 9 € Photo: Dieter Hartwig