Bühne

Dance vs. Circumstances / Arbeitstitel

Diskussion

Im Rahmen von 9. Tanznacht Berlin 2016

4 Gesprächsrunden zu Arbeitsweisen und Produktionsbedingungen im zeitgenössischen Tanz. Eine Veranstaltung von Dachverband Tanz Deutschland, Tanzbüro Berlin, Zeitgenössischer Tanz Berlin e.V. und Tanznacht Berlin

mit den Choreograf*innen Jasna L. Vinovrśki, Martin Stiefermann (Berlin) und Andrea Božić (Amsterdam/Zagreb)

mit den Autor*innen Dorion Weickmann, Kirsten Maar (Berlin) und Bojana Kunst (Gießen / Ljubjljana)

mit den Kurator*innen und Programmmacher*innen Heike Albrecht, Annemie Vanackere (Berlin) und Ash Bulayev (Athen / New York)

mit der Journalistin Astrid Kaminski als Moderatorin und mit der Journalistin Claudia Henne und der Kulturpolitikerin Sabine Bangert, MdA (Bündnis 90 / Die Grünen) in einem abschließenden Gespräch.

Noch immer strömen Jahr für Jahr Tänzer*innen und Choreograf*innen aus der ganzen Welt nach Berlin, um hier zu leben und zu arbeiten. An der Anzahl der Spielstätten wie auch an der Ausstattung der Fördertöpfe ändert sich jedoch kaum etwas. Die erhöhte Nachfrage trifft auf zu wenig Orte und Mittel und bleibt unbeantwortet. Deshalb lautet die immer wiederkehrende Frage, ob nicht andere Produktionsstrukturengefunden werden müssen – solche, die diesem Gefälle zwischen Mehrbedarf und unflexiblen Förderstrukturen entgegen wirken, die darüber hinaus sich verändernde Arbeits- und Produktionsweisen berücksichtigen und womöglich jenseits existierender institutioneller Strukturen angesiedelt sein könnten. Die vier Gesprächsrunden beleuchten den Status Quo und entwerfen mögliche Alternativen: Wie sehen die Produktionsbedingungen von zeitgenössischem Tanz derzeit aus? Welches Bild von Tanz und Arbeit, welche Vorstellung von Künstlerschaft zeigt sich darin? Und wie könnten andere Strukturen und Produktionsbedingungen aussehen, die heutigen Arbeitsweisen und den sich in ihnen zeigenden Ästhetiken entsprechen? In drei Runden sprechen Künstler*innen, Kurator*innen und Autor*innen – jeweils zwei aus Berlin und ein Gast aus dem Ausland – über Möglichkeiten und Ideen zur Produktion von Tanz heute. Ein kulturpolitisches Gespräch sowie die Diskussion mit dem Publikum schließen den Nachmittag ab.

16:00 – 18:45
 

  • Wedding 3
Uferstr. 23, 13357 Berlin