Workshop

O-9 / Body, Relationships and Measures of Perception

Benoît Lachambre

Im Rahmen von Oster Tanz 2017

Dieser Workshop bewegt sich um die Idee von Bewegung innerhalb eines Raumes, der sich als Lebensraum begreift. Er lädt zur tiefen Erkundung unserer Wahrnehmung ein, um unser Bewusstsein für die Verbindung zwischen möglichen und potenziellen Körpern zu öffnen. Reflexionen über Existenz und die Wahrnehmung von empathischer Bewegung im choreografischen Prozess sind weitere Themen. Über somatische Arbeit und dem Erforschen von Gewicht und Schwerkraft gibt Benoît Lachambre den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich in einer Choreografie der Gefühle, des Unveränderlichen wiederzufinden.

Benoît Lachambre (CAN) ist seit 1970 in der Tanzwelt aktiv. Er entdeckte Releasing 1985. Lachambre ist der Gründer der künstlerischen Plattform Par B.L.eux. Seine Karriere als Choreograf, Performer und Pädagoge basiert auf der Verbindung von somatischer und künstlerischer Arbeit. Lachambre unterrichtet seit über 25 Jahren. Für Par B.L.eux entwickelte er ein Ausbildungsprogramm, dessen wichtigster Fokus eine tiefe Erforschung des Hyper-Erwachens (hyper-awakening) der Sinne steht. Im Zentrum seiner Arbeit steht der ernsthafte Wunsch, sich auf alle Facetten des Körpers zu berufen.

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Fortgeschrittene, Profis
in englischer Sprache

Kosten 330 € ( 280 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 13.04.2017
Photo: Veronique Soucy