Workshop

S-3A / Re:Wire into Contact Improvisation

Lower Left Performance Collective

Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2017

Der von Lower Left entwickelte Trainingsansatz “Re:Wire” lässt sich von der Intelligenz des Körpers leiten und bewegt sich fliessend im Kontinuum zwischen Körper und Gehirn, Kinetik und Nervensystem. In die Kontaktimprovisation übersetzt, vermittelt dieser Ansatz unserem Tanz Klarheit, Geschwindigkeit und Präzision. Der Workshop wird gemeinsam von den Lower Left Mitgliedern Kelly Dalrymple-Wass, Nina Martin, Margaret Paek und Andrew Wass unterrichtet.

Menschen mit körperlichen Behinderungen herzlich willkommen. Das Studio ist leider nicht Rollstuhlgerecht.

Das Lower Left Performance Collective, wurde in 1994 in San Diego, California gegründet und widmet sich der Energie, die von kollaborativen Prozessen freigesetzt wird. Die Bandbreite ihrer Performances reicht von rein technischen und höchst physischen Improvisationen bis hin zu multimedialen Tanztheaterstücken. Die Mitglieder des Kollektivs leben in drei verschiedenen Zeitzones und zwei Kontinenten: Margaret Paek - Appleton, WI, Nina Martin - Marfa und Fort Worth, Texas, Leslie Scates - Houston, Texas ; Shelley Senter - New York; Andrew Wass und Kelly Dalrymple-Wass - Berlin.
Einzelbiografien gibt es auf der Website: www.lowerleft.org

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Erfahrung in CI
In englischer Sprache
 

Kosten 150 € ( 125 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 29.06.2017
Photo: Teddy Moarbes