Bühne

Face to Face

Ein Tanzstück

Zwei Cliquen - Zwei Welten. Sie stehen sich gegenüber, beobachten sich. Sie unterscheiden sich, dennoch beschäftigen sie die gleichen Fragen: Wohin gehöre ich? Wer bin ich? Was macht mich aus?
In den Cliquen geht es um das Dazu-gehören oder Verstoßen-werden, darum, mit den Anderen gleiche Werte zu teilen, aber auch darum, was es heißt, Frau zu sein.
Allein bist Du nichts - in deiner Clique gehörst Du dazu, bist jemand! Du teilst Stil, Werte, Ideen und folgst den gleichen Regeln. Folgst du ihnen nicht, gerätst du in einen Konflikt. Entweder du bist Teil der Clique - oder wieder allein.

Ein halbes Jahr lang haben 14 bis 16-jährige Mädchen der Max-Beckmann-Oberschule sich damit auseinandergesetzt, welche Formen der zwischenmenschlichen Begegnung es gibt, wie sich Zugehörigkeit anfühlt und was es in diesem Kontext bedeutet, Frau zu sein. Dabei wurden unterschiedliche Frauenbilder aus Werbung, Politik und Film ergründet, untersucht, gegenübergestellt und in Bewegung gebracht. In den Proben wurde getanzt, gesungen, diskutiert, Szenenmaterial entwickelt oder verworfen. Zu dem daraus entstandenen und an die West-Side-Story angelehnten Stück möchten wir Sie herzlich einladen.

Begleitendes Künstlerteam: Johanne Castillo Bro, Claudia Garbe (Konzept/Choreografie), Doris Kleemeyer (Musik), Ingolf Watzlaw (Bühne/Kostüm) | Tanz: Schülerinnen der Max-Beckmann-Oberschule | Das Projekt ermöglichen die Tanzfabrik Berlin, die Uferstudios und die beiden beteiligten Schulen. Gefördert von ChanceTanz, einem Projekt des Bundesverband Tanz in Schulen e.V. im Rahmen des Programms Kultur macht stark, Bündnisse für Bildung des BMBF.

 

         

  • Wedding 1
  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt frei
Reservierung unter: emrath@tanzfabrik-berlin.de

Photo: Johanne Bro Castillo