Bühne

My Only Memory

Performance · Premiere

Juan Domínguez

Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2018

Die Wahrnehmung der Veränderung von Dingen ist, angesichts der Unmöglichkeit sie permanent im Gewahrsein zu haben, bruchstückhaft. Transformationen können nur als Teil der Vergangenheit wahrgenommen werden. Als ob wir nur realisieren könnten, dass wir im „Hier“ angekommen sind, nicht aber wissen wie. Vergangenheit versus Gegenwart. Als ob es Übergänge gäbe, die in einer Veränderung gipfeln. Unüberwindbare Übergänge, die in der Gegenwart nicht gedacht oder gefühlt werden können. Es handelt sich um flüchtige Momente unterschiedlicher Dauer, die erst mit dem Blick zurück an Relevanz gewinnen.

Fluid moments that gain relevance when seen in hindsight.

Konzept, künstlerische Leitung: Juan Dominguez | In Zusammenarbeit mit Alejandra Pombo | Lichtdesign: Gilles Gentner | Sounddesign: Adolfo Garcia | Produktionsleitung: Barbara Greiner, Stephanie Königer | Eine Produktion von Juan Dominguez in Koproduktion mit Tanzfabrik Berlin, Kunstencentrum BUDA, Kortrijk, Teatros del Canal Madrid, Bilbao Antzerkia Dantza, unterstützt durch Skogan Göteborg, apap-Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

  • Wedding 5
  • Wedding 5
  • Wedding 5
  • Wedding 5
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 15 / 10 € Photo: Juan Dominguez