Bühne

Krump "N“Break Release

work in progress

shifts – art in movement / David Brandstätter & Malgven Gerbes

Im Rahmen von 8. Tanznacht Berlin 2014

Unser Körper erzählt unsere Geschichte. Er berichtet von unseren Wurzeln, unseren Lebensumständen und unserer Umgebung. Fünf TänzerInnen aus Frankreich und Deutschland und vier Tanzstile begegnen sich auf der Bühne. Sie lassen sich aufeinander ein, begeben sich in die Welt der Anderen und entwickeln eine gemeinsame Körper-Sprache. Der Furor des Krump, die virtuose Akrobatik des Break, die Durchlässigkeit des Release und die intensive Kommunikation des Contact bringen ihr je eigenes Vokabular mit – und bilden die Basis für eine Arbeit, die tief in die Biographien jedes einzelnen Tänzers vordringt. Wird diese Arbeit den Stil der Tänzer verändern? Wird sie die eigene Biographie verändern und damit auch die eigene unmittelbare Umgebung? Eines ist gewiss – aus dieser Begegnung entsteht eine neue Form intensiver Körperlichkeit. Ein neuer Tanz. Eine neue Bewegung. Und dies ist der erste Schritt zu einer neuen Welt.

Konzeption, ChoreografieMalgven GerbesDavid Brandstätter Tanz + Choreografische Mitarbeit: Raphael Hillebrandt, Alan Page, Waldo Pierre, Anthony Jean, Emlilie Quedrago-Ascencao Lima Coaching + Dramaturgische Beratung: Howard Cats Video: Christoph Lemmen Komposition: Ruth Wiesenfeld, David Brandstätter  Lichtdesign: Bruno Pocheron Licht/Technik: Mehdi Toutain-Lopez, Ruth Waldeyer Presse: Ruth Hundsdoerfer Grafik: Yoann Bertrandy Produktionsmanagement: Katja Kettner / Tine Elbel. Produktion: shifts art in movement  Koproduktion: Les Hivernales d’Avignon, Le Triangle – Cité de la Danse de Rennes, Fabrik Potsdam, Tanzfabrik Berlin, WIP – La Villette Gefördert aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, Direction Régionale des Affaires Culturelles de Haute-Normandie, La Région Haute-Normandie, Institut Français.

  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 5 / 5 €