Bühne

Katastrophenkompositionen

Performance

Eva Meyer-Keller, Sybille Müller

Im Rahmen von 8. Tanznacht Berlin 2014

Eine Performance von Kindern für Erwachsene

Seit 2006 betreiben Eva Meyer-Keller und Sybille Müller intuitive Katastrophenforschung und setzen sich mit der kulturellen Vermittlung des Klimawandels auseinander. Durch die Arbeit mit Kindern als Phantasie- und Bastel-Experten, Köchen als Experten für die Zubereitung von Lebensmitteln und Naturwissenschaftlern sind Performances und ein Film entstanden. Im WorkshopKatastrophenkompositionen orchestrieren Kinder von 10 bis 12 Jahren mit Alltagsgegenständen wie Streichhölzern, Zuckerwürfeln, Bohnen und Papier eine Reihe von Katastrophen. Als Komponisten der Katastrophe ihrer Wahl inszenieren sie den Sound von Erdbeben, Flutwellen, Tornados oder schmelzenden Eisbergen. Aus Gesprächen mit den Kindern entsteht ein Text, der ihre Vorstellungen darüber festhält, was eine Katastrophe ist und wie Katastrophen in unseren Medien dargestellt werden. Themen wie Lebensmittelproduktion, Migrationsströme, sich verändernde Landschaften und wie all diese Dinge unsere Kultur und Gesellschaft beeinflussen werden zu einem dichten Geflecht aus Gedankensträngen, in denen die Kinder ihre Visionen unserer Zukunft artikulieren.

Idee & KonzeptEva Meyer-Keller & Sybille Müller 
SoundRico Repotente 
 Eine Produktion derTanznacht Berlin 2014 Gefördert durch den Fachbereich Kunst und Kultur, Bezirksamt Mitte, Bezirkskulturfonds

  • Wedding 3
  • Wedding 3
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 9 / 9 € Foto: Eva-Meyer-Keller