Bühne

Shoot first

Performance

Ricardo de Paula

Im Rahmen von 8. Tanznacht Berlin 2014

Im Februar 2012 wurde der 17jährige Afroamerikaner Trayvon Martin in Sanford, Florida erschossen – von einem Mann aus der Nachbarschaft, für den Hautfarbe und Kleidung des Teenagers als Verdachtsmomente ausreichten. Martins Schicksal veranlasste Ricardo de Paula, die Lebenswelt des Teenagers mit seiner eigenen Erfahrung und der vieler anderer Menschen in einem Tanzstück zu verbinden. Der Körper wird de Paula zur physischen Präsenz, in der sich alle geschlechtsspezifischen, ethnischen und sozialen Bedeutungen spiegeln. Er ist Ursprung kultureller Identität und zugleich soziales Konstrukt. Im Körper des jungen Afroamerikaners im Kapuzenpullover spiegeln sich Lebensrealitäten, Stereotypisierungen und Ängste. De Paula verknüpft diese Aspekte mit dem Get Physical Process, einer Verbindung von Capoeira und zeitgenössischem Tanzes, mit den Zeichen der Geschichte.

Konzept & Performance: Ricardo de Paula Assistenz: Laura Alonso Licht: Irene Selka

  • Wedding 4
  • Wedding 4
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 9 / 9 €