Workshop

S-08 / Breath, Movement and Artistic Practice

Lisa Densem, Jana Unmüßig

Im Rahmen von Sommer Tanz 2020 - Update am 5.6.20 ||

Dieser Workshop lädt ein, sich mit den Phänomenen des Atems zu beschäftigen und ihn als einen existenziellen Prozess des Lebens zu begreifen. Lisa Densem und Jana Unmüßig werden mit den Teilnehmer*innen ganzheitlich erfahrungsbezogene, konzeptuelle und historische Aspekte des Atems im Kontext von zeitgenössischem Tanz und Choreografie erforschen. Der Workshop steht aber auch Personen mit einer künstlerischen Praxis jeder Art offen. Lisa Densem wird ihre Arbeit über die Wechselbeziehung zwischen Atem und Bewegung teilen und leitet ihren Unterricht aus der Atem-arbeitspraxis 'BreathExperience' ab. In Anlehnung an Ilse Middendorf betont diese Form der Atemarbeit den 'erlaubenden' Atem: den Atem kommen und gehen lassen. Jana Unmüßig bietet an, die Möglichkeiten choreografischer Verfahren zu erforschen, die sich mit einem erhöhten Atem-bewusstsein ergeben können. Sie wird auch einen konzeptuellen/historischen Rahmen nutzen, durch den die Phänomene des Atems gedacht werden können und bezieht die Arbeit verschiedener Künstler*innen sowie wissenschaftliche Forschung über den Atem aus der zweiten Hälfte des 20.Jhd. mit ein.

Mi 22.7. 15:00
Lecture/Talk mit Jana Unmüßig »Re-thinking Breathing in the Context of Expanded Choreography«

Lisa Densem ist Tänzerin/Performerin aus Neuseeland, die seit 1999 in Berlin arbeitet. Sie war viele Jahre lang Teil der Kompanie Sasha Waltz & Guests und arbeitete an zahlreichen Projekten, darunter die Trilogie-Reihen “Körper“ , “S“ und “Nobody“, mit sowie u.a. mit Choreografen wie Hanna Hegen-scheidt, Laurent Chetouane, Jana Unmüssig, Roni Katz und Sergiu Matis. Sie arbeitet auch als Dozentin, Mentorin und Choreografin und hat gerade eine Atemtherapie-Ausbildung, Breath-Experience, basierend auf der Arbeit von Ilse Middendorf, abgeschlossen.

Jana Unmüßig ist in zeitgenössischem Tanz, Choreografie und künstlerischer Forschung ausgebildet. Ihre choreografische Arbeit wurde u.a. im Hebbel am Ufer Berlin, Kampnagel Hamburg, Impulstanz Wien präsentiert. Im Jahr 2018 erhielt Jana Unmüßig einen D.A. von Uniarts Helsinki. Derzeit hat sie eine Post-Doc-Stelle am Zentrum für künstlerische Forschung der Uniarts Helsinki inne. Sie lebt mit ihrer Familie in Helsinki. Weitere Informationen: www. jana-unmussig.com

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Bewegungserfahrung
In englischer Sprache
Nicht barrierefrei

Kosten 240 € ( 210 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 02.07.2020
Photo: Bea Rodrigues