Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Mittwoch
17:30 - 19:00
Kreuzberg 4
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
offen
Photo: Maria Fuchs

Axis Syllabus - Improvisation

Kurs mit Sadhana Fichtner

Diese Klassen bieten einen kreativen Raum und Orientierung, um gesunde Bewegungsparameter in unserem Körper zu entdecken und zu erforschen. Der Schwerpunkt liegt darauf, mehr Aufmerksamkeit auf die feineren Bewegungen des Körpers zu lenken. Indem wir unser Bewusstsein für die Feinheiten schärfen, können wir mehr Wahlmöglichkeiten schaffen. Indem wir unser Wissen über die einzigartige Architektur unseres Körpers erweitern, können wir Integrität und Ausrichtung in der Bewegung erfahren.
Warum ist unsere Wirbelsäule gekrümmt, warum finden wir Bögen an unseren Füßen und Händen, Krümmungsbahnen in den Gelenken?
Wenn wir erforschen, fühlen und zuhören, wie der Körper aufgrund seiner inneren Landschaft aus Knochen, Muskeln und Bindegewebe bewegt werden möchte, finden wir vielleicht mehr Leichtigkeit und Freude in unserer eigenen Bewegungspraxis. 
Indem wir die Vielfalt der Beziehungen zwischen verschiedenen Körperteilen und die Übertragung der kinetischen Energie im ganzen Körper entdecken, können Vertrauen und Verständnis entwickelt werden.


Sadhana Fichtner

Die Bewegungskünste und der Tanz im speziellen sind vor allem Ausdrucksmittel der Kommunikation um in einen lebendigen Dialog mit uns selbst oder der Welt um uns herum in Kontakt zu treten. Dieser Dialog mag dabei sehr ernst, oder lustig, heilig oder profan sein…für mich ist Tanz und Bewegung die Möglichkeit im Augenblick eines Schöpfung Prozesses zu sein, der auf mich heilend und befreiend wirkt. Für beinahe zehn Jahre lang war mir nicht bewusst, dass die verschiedenen Bewegungsstile und Techniken, welche mir beigebracht wurden nicht unbedingt im Einklang mit der Struktur meines Körpers sind. Nach zwei dreijährigen Vollzeit Ausbildungen zur professionellen Bühnentänzerin und noch weiteren drei Jahren intensiven Trainings und Workshops im Bereich Tanz und Bewegung fühlte ich, dass dennoch etwas sehr Grundlegendes fehlt, was das Verständnis von Bewegung anbelangt. Dies änderte sich, als ich Pionieren begegnete, die eine Herangehensweise oder Methode vermitteln, welche sich Axis Syllabus nennt. Sie kann als eine lebendige Enzyklopädie für die menschliche Bewegungslehre beschrieben werden, die eine vielfältige Quelle von Informationen aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft bietet, die alle mit dem Design, der Struktur und der Funktion des menschlichen Körpers in Bewegung zu tun haben. Die Entwicklung eines grundlegenden Verständnisses unseres Fahrzeugs oder Instruments, durch das sich das Leben bewegt und verarbeitet wird, ist sehr entscheidend für die Selbstbefähigung und der Entwicklung und Förderung einer harmonischen und fruchtbaren Beziehungen in uns selbst und mit der Welt um uns. Seit meiner ersten Begegnung mit Axis Syllabus im Jahr 2012 fühle ich mich der Aufgabe verbunden, mich in das Studium dieser grundlegenden Prinzipien und Werkzeuge zu vertiefen. Ich liebe es, Informationen und Wissen in Bezug auf das Potenzial der menschlichen Bewegung zu teilen und weiterzugeben. Ich unterrichte regelmäßig Kurse an BDI, Berlin Dance Institute in Berlin und gebe regelmäßig Workshops in verschiedenen Städten. Seit Anfang 2018 bin ich Kandidatin für das Axis Syllabus Lehrerprogramm.