Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Schule
Schule
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Schule
Schule
Photo: EPS / Ben Wittner

Bodies / Shift(ing) / Paradigms 

Performance Project Special mit Sigal Zouk, Jan Burkhardt

In diesem Projekt wollen wir die Auswirkungen der Pandemie-Situation auf unsere Körper und unsere Wahrnehmung davon untersuchen: Welche sind das und was bedeuten sie für uns als darstellende Künstler*innen?

Proben und Unterricht über digitale Plattformen statt im gemeinsamen Studio, unsere Wohnungen als multifunktionale Räume, unterschiedliche Rhythmen der Work-Life-Balance und des Privatlebens, Mangel an körperlichen Berührungen, Spazierengehen als eine der wichtigsten sozialen Aktivitäten, eine erweiterte Nutzung des öffentlichen Raums, besonders im letzten Sommer - um nur einige Dinge zu nennen, die zu Veränderungen in unseren beruflichen und sozialen Mustern beigetragen haben.
Wohin hat und wohin wird sich unsere körperliche Identität entwickeln?
Wie ist das Verhältnis zwischen 2-dimensionalem Bild und 3-dimensionalem Körper?
Was ist in der darstellenden Kunst obsolet geworden, was wird obsolet werden?
Und was sind neue Möglichkeiten für die Erforschung und den Austausch von körperbasierten Künsten geworden?

Wir werden unsere Körper im Studio, in öffentlichen, privaten und "off"-Räumen (wie Türöffnungen, Treppenhäusern, Badezimmern, etc...) erforschen und die Wahrnehmung, die Kreation, die Möglichkeiten, die Bedeutungsgebung sowie die Bedeutungsverluste, die auf dem Weg entstehen, beobachten.

Kosten: 190 € / erm.: 170 € / professionelle Tänzer*innen: 150 € | Anmeldung: schule@tanzfabrik-berlin.de

Sigal Zouk

Sigal Zouk ist Tänzerin, Performerin und Vermittlerin im Bereich zeitgenössischer Tanz. Als Tänzerin arbeitete sie u.a. mit dem Ensemble der Batsheva Dance Company (1994-1996), mit Sasha Waltz (1999-2004), Meg Stuart (2005-2007 und heute) und Laurent Chétouane (2007-2015). 2010 gewann sie beim Theaterfestival FAVORITEN in Dortmund den ersten Preis für die beste darstellerische Leistung. Nebst ihrer Laufbahn als Tänzerin steht sie seit 2007 zahlreichen Choreograf*innen im künstlerischen Schaffensprozess zur Seite, darunter Meg Stuart, Angela Schubot, Jared Gradinger. Zudem unterrichtet Sigal an verschiedenen europäischen Tanzdepartements und Institutionen, und geht internationale Zusammenarbeiten mit bildenden Künstler*innen und Musiker*innen ein.

Jan Burkhardt

Jan Burkhardt ist freier Tänzer/Choreograf, Laban-Bartenieff-Bewegungsanalytiker, Musiker und ausgebildeter Physiotherapeut. Schwerpunkt seiner künstlerischen und vermittelnden Arbeit ist die Resonanz zwischen somatischer Exploration und der sich aus dieser entfaltenden Kommunikation im Raum. Jan kooperiert international mit diversen Institutionen und Künstlern, zurzeit mit Lehraufträgen an den Tanzhochschulen in Berlin, Stockholm, Kopenhagen und Köln sowie in künstlerischer Forschung, zuletzt u.a. mit Laurent Chetouane, Sebastian Matthias, Martin Nachbar und Cecilia Roos.
09.08. - 13.08.2021
Mo - Do 12:00 - 15:30, Fr 12:00 - 17:00
Showing: 13.08.2021 / 18:00
Level: Bewegungserfahrung
Anmeldung für das Projekt: schule@tanzfabrik-berlin.de
Phone 030.786 58 61 

ab 09.08.