Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Donnerstag
20:00 - 21:15
Uferstudios 3
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
LEVEL:
offen

Contemplative Groove

Kurs mit Alessio Trevisani, Victoria McConnell

Moving meets Mindfulness
Ganz gleich, welcher Hintergrund, ob du in Clubs tanzt oder nicht, Bauchtanz oder Ballett tanzt, alle sind in dieser Bewegungsklasse willkommen. Bewegung, das Fließen durch den Raum und Groove sind hier ebenso wichtig wie tiefes Atmen, die Beruhigung des Geistes und das Schaffen von Raum im Körper. Diese Klasse ist ein Ort für alle, die neugierig sind, sich zu bewegen, die gerne atmen, schwitzen und tanzen; für diejenigen, die den Geist im Körper erden und Raum im Körper verkörpern wollen. In Contemplative Groove bringt Victoria ihre Interessen und Erfahrungen mit zeitgenössischem Tanz, Yoga, geführten Erkundungen und meditativen Praktiken in einer 60-minütigen Klasse zusammen.

Alessio Trevisani

Alessio Trevisani, Germanist, Choreograf, Regisseur, Performer. Vor kurzem gründete er seine internationale Kompanie Freies Tanz Ensemble. Ehemaliges Mitglied der Tanzfabrik Company, 2000 Mitinitiator der Sox36 in Berlin Kreuzberg. 2003 gewann er den Deutschen Tanzpreis für das beste Solo. Wichtige künstlerische Erfahrungen sammelte er mit dem Komponisten K. Stockhausen an der Leipziger Oper und arbeitete 2005 in New York. 2007 war er Resident Choreographer an der Palucca Schule / Tanzplan Dresden. 2006-10 schuf er vier Werke für das inklusive Theater Thikwa. Von 2011-18 erarbeitete er acht erfolgreiche Werke als künstlerischer Leiter der Tanzcompany des Leipziger Tanztheaters.

Victoria McConnell

Die gebürtige Kalifornierin erwarb 2008 einen BFA in Tanz an der Universität Belhaven und arbeitete in Washington und Oregon. Seit 2015 wohnte sie in Deutschland, wo sie in Europa auftritt, lehrt und gemeinsam kreativ ist. Von Berlin aus hat sie mit den Komponisten Katya Sourikova und Adriano Fontana sowie mit den Musikern Joshua Tennent und Livia Rita gearbeitet. Als Tänzerin trat Victoria u. a. für Joachim Schlömer, Tanzkompanie Gervasi, Sara Angius und die Staatsoper Unter den Linden auf. Sie tritt auch vor der Kamera und in der Komödie auf. Von 2009-2015 tanzte sie in Seattle für viele Künstler, darunter Catapult Dance, Ilvs Strauss, Alana O Rogers Dance Company und Coriolis Dance Collective. Seit 2018 kuratiert sie Veranstaltungen über das ada Studio in Berlin. Während ihres Zeit in Seattle war sie 2013 und 2014 Koproduzentin von Tanzveranstaltungen der Abbey Arts.