Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Dienstag
20:15 - 21:45
Kreuzberg 3
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
offen
Photo: Maria von Staa

Improvisation Through Listening

Kurs mit Maddi Fuente Ubani

Diese Klasse ist eine Einladung, die eigene Bewegung durch freies Erforschen zu finden, indem kreative Muster, wie Bewegungsqualitäten auf der Grundlage der zeitgenössischen Tanztechnik, Bilder, Klänge, Texte, Schrift oder Stimme angewendet werden.  
Das Forschen beginnt bei uns selber, indem wir uns auf unseren Körper, im jetzt, konzentrieren und so arbeiten, wie er sich gerade, an dem heutigen Tag, anfühlt. Ausgehend von angeleiteten Übungen, die körperlich und/ oder poetisch sind, untersuchen wir verschiedene Möglichkeiten, uns auf die Gruppe zu beziehen, das Bewusstsein für den Raum zu wecken und in real time zu komponieren, damit der Körper bereit ist, zu reflektieren, zu beeinflussen und beeinflusst zu werden.
In jeder Klasse spielen wir mit einer anderen Struktur, die aber immer auf einer Idee/Basis (einem Fokus) aufbaut, so dass sich der Bewegungsvorschlag entwickelt, tiefer geht und uns erlaubt an unbekannte Orte zu gehen.  
Wir tauschen uns aus und beobachten die Vorschläge in den verschiedenen Gruppen und schaffen Raum, um voneinander zu lernen und uns gegenseitig zu inspirieren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur die Offenheit, zu erforschen und zu spielen. Dies ist ein sicherer Raum für alle.

Maddi Fuente Ubani

Maddi Fuente Ubani, wohnhaft in Berlin, ist eine freischaffende zeitgenössische Performerin, Künstlerin und Lehrerin aus dem Baskenland. Ihren Abschluss als zeitgenössische professionelle Tänzerin und als Technikerin für audiovisuelle Produktion für Aufführungen machte sie in Spanien. Als Performerin arbeitet sie mit Ana Kabalis, Laia Villar (Soleith Art) und als Produktionsassistentin für Alexander Carrillo. Zudem wirkte sie an einer Vielzahl von Projekten mit, darunter die 4. Staffel von "Babylon Berlin", mit dem Kollektiv "Tanz den Widerstand", dem Schöpfer Areli Morán und der "Oxymoron Dance Company". Sie nahm an der Residenz "Rising womxn voices" von Ayam (The Sonic lab) teil und war Mentorin von "Amas Kollektiv".  Im Jahr 2021 spielte Maddi die Hauptrolle in dem neuen Videoclip "Zukunft" von Kor Boira und dem Kurzfilm "Re encuentro", einer Zusammenarbeit mit Ojos de Sol. Ihr eigenes Stück "hURA" wurde in Amsterdam-Noord uraufgeführt und von den Festivals "Abril en danza" und "Rivera en danza" in Spanien ausgewählt. Als Tänzerin konzentriert sich Maddi hauptsächlich auf Improvisation, Instant Composition und Stimme. Sie beschäftigt sich mit ihrer persönlichen Bewegungsforschung aus der Perspektive der Frau. Zudem studiert sie Gesang und bietet Improvisationskurse in Berlin an. Außerdem gilt ihr Interesse dem inklusiven Tanz und sie entwickelte angeleitete Bewegungseinheiten für Menschen mit Down-Syndrom.