Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Schule
Schule
Kreuzberg 4
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Schule
Schule
Photo: Rino Pizzi

Non-Discriminatory Learning, Choreography & Performance (Warteliste)

WorkshopProjekt mit Deborah Hay
Im Rahmen von Sommer Tanz 2022

At the end of the day, we have to manufacture our own meaning, our own purpose – we have to manufacture coherence… to make sense of existence. And when you manufacture purpose, that doesn’t make it artificial – that makes it so much more noble than accepting purpose that is thrust upon you from the outer world. From The Search for Meaning by Brian Greene

Schon früh in meiner Karriere wusste ich, dass ich die Werte einer Kunstform, die bereits meinen Lebensweg prägten, nicht länger akzeptieren konnte. Ich wurde von meinen Bewegungs- und Performance Erfahrungen gefüttert, aber nicht genährt. Von diesem Moment an konzentrierte sich meine Körper-Forschung auf einen Prozess, den ich diskriminierungsfreies Lernen nenne - die Ablehnung der Tatsache, dass der Raum leer ist oder dass das Wort leer beschreibt, was mit bloßem Auge nicht sichtbar ist.

Am Ende dieses 5-tägigen Workshops wird Deborah Hay eine kleine Gruppe auswählen, um gemeinsam die Erfahrungen mit diskriminierungsfreiem Lernen auszuarbeiten und daraus einen Prozess zu entwickeln, der als „Vignetten“ übersetzt werden kann. Diese zwei Tage werden die Zukunftsprojektion für einen 5-wöchigen Workshop 2023, in dem neue Vignetten choreografiert und aufgeführt werden.
27.06. & 28.06.22 10:00-16:00

Do 23.06.22: 15:00 Talk mit Deborah Hay und Dr. Gabriele Brandstetter

Deborah Hay

Deborah Hay ist eine radikale und einflussreiche Choreografin und Performerin, die kontinuierlich untersucht, wie Wahrnehmung unsere Tanzerfahrung beeinflusst. Sie hält einen Honorary Doctor of the Arts Titel an der Theatre Academy Helsinki und war 2012 die erste Empfängerin des Doris Duke Performing Artists Award. Sie hat 4 Bücher über ihre Experimente mit Wahrnehmung und dem sich bewegenden Körper geschrieben. Tanz Im August 2019 und Barcelonas Mercat de les Flors präsentierten Retrospektiven ihrer Arbeit.  www.deborahhay.com
Mo-Fr: 10:00–16:00 (außer Do: 10:00–17:00) mit Lunchbreak 
Für erfahrene Performer*innen, die sich für  Choreografie interessieren
in Englischer Sprache
Preis: 500/440*
*Early bird bis 02.06.2022
Anmeldung
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.