Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Montag
18:15 - 19:45
Kreuzberg 3
Möckernstr. 68
10965 Berlin

Bewegungserfahrung
Photo: Barbara Michalska

Breath & Asymmetrical Groove

Kurs mit Danilo Andrés

Die Zeitgenössische Tanzklasse besteht aus einem intensiven Aufwärmen, das auf Atemarbeit basiert. Wir bauen einen starken Groove im Körper auf, um eine unregelmäßige, asymmetrische und unvorhersehbare Bewegung zu unterstützen, und fordern dabei die Logik der Anatomie des Körpers heraus. Die Kompositionsarbeit besteht darin, der rohen Energie, die aus dem Kern des Körpers kommt (Zellen, Flüssigkeiten, Atem, Herzschlag), eine Richtung zu geben.
Promotion Video: https://youtu.be/X7IwS4hYXjw

Danilo Andrés

Danilo Andrés ist ein in Berlin lebender Tänzer/Choreograf und bildender Künstler. Seine Arbeit in den Bereichen Bild-, Klang- und Performancekunst war schon immer miteinander verbunden, indem er verschiedene Medien wie skulpturale Kopfbedeckungen, Kostüme, Fotografie und Video einsetzte. Seit 2014 arbeitet er mit künstlerischen Institutionen in Berlin zusammen, darunter die Akademie der Künste und die Neuköllner Oper, sowie als Solo-Performer/Tänzer in Kooperation mit anderen Choreographen wie Minako Seki, Felix Ruckert (Schwelle7) und Okwui Okpokwasili (Berlin Biennale 2018 im KW Institut for Contemporary Art). Darüber hinaus kreiert er Solostücke für sich selbst. Zuletzt hat er 2019 als Tänzer/Performer für die queere Künstlerin Peaches gearbeitet, eine Produktion des Sommerfestivals Kampnagel Hamburg und der Volksbühne Berlin. Er nutzt seine multidimensionalen Fähigkeiten als bildender Künstler, Performer und Choreograf, um über die Entwicklung des Körpers im queeren Kontext zu forschen. http://daniloandres.com/

en | ab 20.06.

Anmeldung