Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Dienstag
17:30 - 19:00
Sommer Special Kreuzberg 4
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
a/m

Afro-Fusion

Kurs mit Nadine Freisleben

Die Klasse richtet den Fokus auf das natürliche und instinktive Bewegungsrepertoire des individuellen Körpers. Wir erforschen die Fähigkeiten des Körpers und des Geistes, sich in einem nicht reglementierten Raum zu bewegen und versuchen uns von physischen und psychischen Automatismen und Wertungen zu befreien. Dabei haben Tanzelemente aus dem AfroContemporary einen großen Einfluss auf die Technik. Der Körper wird durch sein Gewicht im Raum organisiert, strukturiert und mit seiner Umgebung verbunden. Beginnend von der Basis, den Füßen auf dem Boden, bis zur Spitze, dem Kopf in den Wolken lockern wir die Wirbelsäule und den Nacken um die Durchlässigkeit und das Bewusstsein im ganzen Körper zu finden. Anschließend werden die Übungen physischer und dynamischer, folgen einem energetischen Aufbau wodurch die Tiefenmuskulatur gestärkt wird. Dieser Kurs ist eine Mischung aus westlichem zeitgenössischem Tanz, Tanzakrobatik, Bodenarbeit, Pop- und Tanzelementen aus dem nigerianischen Contemporary Dance.

Nadine Freisleben

Nadine Freisleben, geboren 1989 in Berlin, tanzt seit 2008 auf professionellem Niveau. In Lagos und anderen Orten Nigerias tanzte und choreografierte sie von 2008 bis 2010 für verschiedene nigerianische zeitgenössische Tanzkompanien. Zudem choreographierte sie für Festivals des Goethe Instituts und der Alliance Francaise. In dieser spannenden Zeit lernte sie den westafrikanischen zeitgenössischen Tanz kennen, der ihren Tanz- und Choreografiestil bis heute maßgeblich beeinflusst. 2013 gründete sie das Tanz-Theater-Ensemble "GAU Company" und präsentierte ihre Arbeiten in Frankreich, Portugal, Nigeria, Chile und Deutschland. 2015 Abschluss an der Schule für Darstellende Kunst "die Etage Berlin". Seitdem arbeitete sie u.a. mit Chaim Gebber, Jennifer Mann, Sarah Bleasdale, Christine Fricker und Saskia Assohoto / Dancevertise und kreiert ihre eigenen Stücke. Unterrichtstätigkeit  seit 2008 für Professionelle, Laientänzer*innen und Schauspieler*innen in Deutschland (KARI TANZHAUS, DANCEWORKS berlin, Die Etage Berlin, Tanznetz Freiburg), UK (ProDance Leeds), Chile (Centro MB2), Nigeria (Corporate Dance World, National Council of Arts and Culture NCAC, Society for Performing Arts Nigeria SPAN) und Ungarn (MOVEÍN Budapest). In 2020 gründete sie zusammen mit ihrer Kollegin Angela Fegers das freie Produktionsmanagementbüro "Apricot Productions“.

en/de | ab 09.08.