Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Dienstag
18:15 - 19:45
Sommer Special Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
a

Zeitgenössisches Ballett

Kurs mit Tsuki

Tsuki kombiniert die Vaganova-Balletttechnik mit somatischen Prinzipien, um Kurse anzubieten, die sowohl für Anfänger als auch für professionelle Tänzer geeignet sind. Mit einer tiefgreifenden somatischen Praxis, die BodyMind-Centering, Feldenkrais, Butoh und Yoga einschließt, stellt Tsuki sicher, dass die Schüler*innen Mobilität durch Wohlbefinden und tiefes Zuhören finden. Balletttechnik ist eine klassische Form mit vielen individuellen Zugangswegen.

Tsuki

Tsuki erhielt ab ihrem fünften Lebensjahr eine klassische Ballettausbildung und machte 2008 ihren Abschluss an der Australian Ballet School. Von 2009 bis 2016 tanzte sie mit Kompanien und freiberuflichen Projekten in Israel, Melbourne und Berlin. Heute ist sie Ballett- und Ashtanga-Yoga-Lehrerin und Performance-Künstlerin in Berlin. Sie unterrichtet ihre Ashtanga-Mond-Yoga-Praxis in ihrer Wohnung, mit Gemeinschaftsgruppen und Live-Streams und führt Solo- und kollaborative Performance-Projekte auf, die von ihrer multidisziplinären Ausbildung beeinflusst sind. Sie hat ihre kollaborative Arbeit in Berlins berüchtigtsten Nachtclubs und Queer-Partys aufgeführt, darunter Tresor, KitKat Club und Suicide Circus und hat drei Spielzeiten lang das Stück 'Body Play' mit Chaim Gebber Open Scene am Pfefferberg Theater und in Brasilien aufgeführt. Ihr Solo 'Beyond' war Teil der live gestreamten Ausgaben von PAF (Performing Arts Festival Berlin) und MAP Experimentum im Jahr 2021 und ihre Gruppenperformance 'Skin Between' hatte eine Residenz in Trauma Bar und Kino im Jahr 2020 und war Teil des 48 Stunden Neukölln Festivals im Jahr 2021. Jeden Vollmond moderiert sie Vollmond-Performance-Rituale in Zusammenarbeit mit Sound Art DJs aus der lokalen Szene. 

en | ab 09.08.