Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Schule
Schule
Kreuzberg 4
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Schule
Schule
Photo: Tim Richards

What’s Love Got To Do With It? (Warteliste)

Workshop mit Anya Cloud & Makisig Akin
Im Rahmen von WinterTanz 2022/23

Der Kern dieses Tanzworkshops ist eine auf queere Liebe zentrierte Überlebenspraxis von Zeitreise/Gemeinschaft/Lebensraum/Performance/Ritual, in der alles zu atmen verdient. Wir werden mit großen Gesten arbeiten, die nirgendwohin führen, mit Sich-Verbinden/Rangeln/Schläfchen-Machen/Ohnmächtig-Werden, Liebeserklärungen, Stürzen & zusammen Fallen, Kontaktimprovisation, Bergsteigen, Singen von Liebesliedern, seelenerschütternden Übungen und heißem, schweißtreibendem Tanz. Wir werden uns damit beschäftigen, wie die*derjenige, der wir sind, die Art und Weise beeinflusst, wie wir uns bewegen. Wir werden mit einer Art von Bindung arbeiten, die nur möglich ist, wenn wir im Schweiß des anderen baden. Wir werden nass und zufrieden sein. Auf wie viele Arten können wir uns bewegen – mit einander bewegen – von einander bewegt werden? Was bleibt übrig? Die zentralen Fragen unserer Forschung sind: Was können wir gemeinsam tun, was wir alleine nicht können? Was ist möglich, wenn die Liebe stärker ist als die Angst?

Hinweise zur Barrierefreiheit
Der Workshop wird in englischer Lautsprache unterrichtet und ist offen für alle Niveaus und Fähigkeiten. Es werden ausdauernde, improvisierte Tanzübungen praktiziert, die Körperkontakt, Desorientierung, Schwung, Aufprall und Pausen beinhalten. Es wird auch Optionen/Anpassungen nach Bedarf geben. Das Forschungsmaterial  umfasst den Aufbau von Fähigkeiten und Praktiken der Handlungsfähigkeit, Zustimmung, Berührung, Positionalität, Großzügigkeit, Ausdauer, Risikobereitschaft, Entscheidungsfindung und Zusammenarbeit. Wir werden unsere individuellen und kollektiven Fähigkeiten durch Tanzen und verbale Diskussionen entwickeln. Falls benötigt, wird für Teilnehmende mit Behinderung ein freier Workshop-Platz für eine begleitende Assistenzperson ermöglicht. Informationen zu unserem Standort & Studiozugang in Kreuzberg finden sich hier.  Für Fragen oder weitere Informationen wendet euch bitte an Zoé Duflot & Elisabeth Leopold unter workshop@tanzfabrik-berlin.de

Anya Cloud & Makisig Akin

Anya Cloud (sie/ihr) und Makisig Akin (Dey/Deren/Demm) lieben sich. Sie kollaborieren und imaginieren bereits seit 11 Jahren zusammen. Als queere Tanzkünstler*innen/Aktivist*innen/Pädagog*innen/Kurator*innen ist ihre Arbeit tief verwurzelt in der Politik des Körpers/der Identität, der Verantwortung gegenüber Vorfahren und Nachkommen, der Macht der Liebe, der Erfindung neuer Strategien für ein intimes Zusammensein und der Kultivierung radikaler Lebendigkeit durch Tanz. Makisig kommt ursprünglich von den Philippinen und Anya aus Alaska. Ihre Arbeit ist beeinflusst von Contact Improvisation, experimentellem zeitgenössischem Tanz, Kung Fu, brasilianischem Jiu Jitsu, Feldenkrais® und vielen wichtigen Mitstreiter*innen und Lehrer*innen. Derzeit leben sie zwischen Berlin und Colorado, USA. Ihre choreografische und pädagogische Arbeit wurde international präsentiert. Ihr neuestes abendfüllendes Werk We Are (nothing) Everything wird 2023 in Berlin uraufgeführt.  www.makisigakin.com, www.anyacloud.com
Offen
In englischer Sprache
Preis: 230€/200 €* 
*Early bird bis 09.12.2022
Anmeldung