Workshop

S 13B / Move, Touch & Be Moved

Kirstie Simson

Im Rahmen von Sommer Tanz 2015 / Open Spaces#2-2015

In Kirsties Unterricht fließt ihr gesamtes Wissen über Kontaktimprovisation, über Tanztechniken, Aikido, Meditation und ihre langjährigen Erfahrung in Improvisation in Performance.
Was bewegt uns und warum? Improvisation, die Verletzlichkeit zulässt, ermöglicht tiefe Inspiration und Präzision. Die Fähigkeit, diesen Zustand der Verletzlichkeit in sich selbst und in anderen zu respektieren und auf ihn eingehen zu können, lassen kraftvolle und transformative Improvisation entstehen. Durch angeleitete Übungen, freies Tanzen und Bewegungsscores, durch Beobachtung, Diskussion, durch Partnering und Zeit für individuelle Solos können wir diese Verbindungen erfahren, verarbeiten und reflektieren. Kirstie’s Arbeit vermittelt ihre Lebenspraxis - sie teilt ihr Wissen über diese Kunstform als eine Art, dem Leben zu begegnen.

Screen-Dance Performance Lab
Aufbauend auf den Erfahrungen ihrer Zusammenarbeit zum Film ‘Force of Nature’ eröffnen Katrina McPherson und Kirstie Simson mit dem Screen - Dance Lab gemeinsam ein Experimentierfeld zum gemeinsamen Forschen mit den Teilnehmern. Sowohl Katrina als auch Kirstie verstehen ihre jeweiligen künstlerischen Diszipline als Lebenspraxis. In diesem Kontext haben sich ihre Unterrichtsinteressen und Stile entwickelt und verbunden. Ihr besonderes Interesse gilt der wechselnden Rolle von Tänzer und Kamera, dem gleichzeitigen Zusammenspiel von Tanzen und Filmen, neuen Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des Themas und dem Austesten von Grenzen.

In Kombination mit dem Screen-Dance Performance Lab: 10:30-12:30 + 17:00-20:00

Kirstie Simson (UK) schöpft aus ihrem Wissen über Contact Improvisation, Tanztechniken, der Alexander-Technik, Aikido, Meditation und engagierte spirituelle Forschung sowie ihre umfangreiche Erfahrung mit Improvisation in Performance. Sie hat über drei Jahrzehnte hinweg unermüdlich gearbeitet, um innerhalb Ihres Unterrichts die Freude am Bewegungsdrang des Körpers zu erforschen und zu vermitteln. Sie fühlt mit Leidenschaft, dass die Befreiung unserer oft unhinterfragten und ängstlichen Beziehung mit unserer physischen Intelligenz ein wichtiger Aspekt bei der Schaffung einer neuen Kultur sein wird. Sie unterrichtet derzeit Tanzimprovisation an der Universität von Illinois und Workshops auf der ganzen Welt.

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin Level: mit Bewegungserfahrung
Sprache: Englisch
Kosten 240 € ( 200 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 02.07.2015
Foto: Michael Schuhmacher