Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Montag
20:00 - 21:30
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
f

Contemporary

Kurs mit Enrico Paglialunga

EPlay Practice ist in zwei Hauptrichtungen strukturiert: Technik und Arbeit an choreografischem Material. Das Training beginnt mit einem Aufwärmen und einer Vorbereitung des Körpers mit einem besonderen Fokus auf die Extremitäten des Körpers, um diese bewusst und effizient in den Raum zu projizieren. Ich glaube, dass es notwendig ist, Körper und Geist gleichermaßen zu füttern, um ein flüssiges und organisches Kooperationssystem aufzubauen; wichtig ist nicht nur die Flexibilität des Körpers, sondern auch des Geistes, um ein integriertes System zu erreichen und schneller neue Fähigkeiten zu erlangen. Geist und Körper erhalten die Chance, an Koordination, Ausdauer, Entwicklung des kinetischen Bewusstseins, Geschwindigkeit, Musikalität, Weichheit, Präzision und Aufmerksamkeit für Details zu arbeiten. Weiterhin werden wir weiterhin ein komplizierteres Bewegungsvokabular einführen, das die Gruppe in einem Spielplatzbereich anleitet, um die gelernten Sequenzen mit Energie, Dynamik und Zufriedenheit durch unser Tanzen und den Austausch mit der Gruppe zu verbinden.

Meine persönliche Forschung inspiriert sich von Elementen der Tanzbewegungstherapie, der Theorie der Neuroplastizität und zeitgenössischen Tanztechniken, die ich während meiner Tanzerfahrung kennen gelernt habe. EPlay Practice hinterfragt die Möglichkeit, all diese Elemente in einem einzigartigen Bewegungstraining für Körper und Geist zu kombinieren. Jede Stunde im Tanzstudio wird zu einer Chance, mehr über uns selbst, unsere Möglichkeiten und unsere Grenzen in einem direkten und respektvollen Vergleich mit dem anderen zu entdecken.
Trailer

Enrico Paglialunga

Enrico Paglialunga ist ein in Berlin ansässiger freischaffender Tänzer, Lehrer und Choreograf. Seine Tanzausbildung erhielt er zwischen Rom und New York, er arbeitete und arbeitet mit Enzo Celli (IT), Marko Weigert & Dan Pelleg (DE), Brice Mousset (USA), Eun Hwa Nary Shin (USA), Sonia Rodriguez (DE) und Sommer Ulrikson (DE), Theater Strahl Berlin, DeDanser (NL) und der Theaterregisseurin/Choreografin Helena Waldmann zusammen. Bevor er in die freie Szene kam, arbeitete er für die "Wee Dance Company" am Gerhart-Hauptmann-Theater in Görlitz. Als Choreograf schuf er das Stück "A New Beginning" für 6 Tänzer für die Produktion "Kurzstrecke" | Wee dance company (DE) und "A step towards", ein Solo, das kürzlich den 1. Preis beim Choreografischen Wettbewerb Nowa Huta Kultury Center of Krakòw gewann. Im März 2017 wurde Enrico als Gastchoreograf bei der National Dance Company of Rome eingeladen, das Tanzstück "Pantarei" für die Studenten der zeitgenössischen Abteilung zu kreieren. Enrico unterrichtet an der Tanzfabrik Berlin & Dock 11, TanzKompanie der Landesbühnen Sachsen - Carlos Matos, WeeDance company Gh-Theater, Profitraining Leipzig LOFFT Theater. Zurzeit macht er einen Bachelor in TanzBewegungstherapie an der Arte.do/Universität Salento(IT).