Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Schule
Schule
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Schule
Schule
Photo: Rino Pizzi

S17 / Dance is How I See - ausgebucht

Workshop mit Deborah Hay

“Swimming on my back is how I exercise outdoors, thus the sky has become a body of material to notice, especially when there are no clouds, as is often the case where I live. Fairly recently, while I was backstroking, a field of nuanced atmospheric activity came into focus through my application of the question, “what if I presume I am served by how I see?” Was I seeing things because of the question, or was it an actual visible condition I never noticed before? After a few days I associated what I was seeing as a continuation of the sky, and I have been relying on that now pervasive reality to promote a sense of interconnectedness with all there is when I dance.”

Deborah Hay unterrichtet zum ersten Mal in der Tanzfabrik Berlin. Sie widmet sich seit vielen Jahren der Realität eines Tanzes, der in jedem Moment mit allem anderen Existierenden verbunden ist.

Deborah Hay

Deborah Hay ist eine der radikalsten und einflussreichsten postmodernen Künstlerinnen. Sie tanzt, choreografiert, schreibt, führt Regie und coacht. Sie hält einen Honorary Doctor of the Arts Titel an der Theatre Academy Helsinki und war 2012 die erste Empfängerin des Doris Duke Performing Artists Award. Ihr 4. Buch, Using the Sky wurde von Routledge Books produziert und ein Dokumentarfilm, Turn Your F^*king Head, ist über Hay’s Solo Performance Commissioning Projekt auch über Routledge Books zugänglich.  www.deborahhay.com

Level: Fortgeschrittene+Profis
in englischer Sprache