Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Montag
16:00 - 17:30
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
LEVEL:
m/a

Contemporary

Kurs mit Roni Rotem

Die Klasse konzentriert sich darauf, ein Gefühl von körperlicher Kraft, Energie und Musikalität zu schaffen, während wir unsere Individualität erkunden und der Gruppenenergie und dem gesamten Raum zur Verfügung stehen. Sie besteht aus zwei Teilen. Wir beginnen mit einer körperlichen Improvisation, um unser Bewegungsbewusstsein tief zu erforschen, die Artikulation des Körpers zu bearbeiten und die eigene Bewegung, Musikalität und Fantasie zu entwickeln. Die Improvisation spielt zwischen körperlicher Verfügbarkeit und Begrenzung. Unser Ziel ist die Transformation des Körpers in jeder Art von Situation durch das Eintauchen in unsere extreme und unvorhersehbare Seite. Die Teilnehmer*innen werden zu extremen Positionen, unterschiedlichen Bewegungsqualitäten und hoher Geschwindigkeit der Körperlichkeit geführt. Die Klasse wird mit kurzen Bodenübungen und komplexen Stehkombinationen mit akrobatischen Elementen fortgesetzt. Wir schließen mit einer langen Sequenz ab, die die Werkzeuge der Klasse kombiniert, in der die Teilnehmer dazu ermutigt werden, mit der Dynamik zu spielen und sich und ihre Seele individuell als Darsteller auszudrücken.

Roni Rotem

Roni Rotem wurde in Israel geboren. Nach ihrem Abschluss an der Dror High School of the Arts setzte Roni ihre Tanzausbildung am Danceworkshop Gaaton fort und arbeitete mit israelischen Choreografen: Ohad Naharin, Rami Beer & Idan Sharabi unter anderen. Nach Abschluss ihres Studiums trat Roni in die Tanzkompanie des Jerusalemer Tanztheaters ein. Roni erwarb ihren BA in Pädagogik und Tanz am Kibbutzim College, während sie als Mitglied der Shlomi Bitton Dance Group tanzte. Als Choreographin schuf Roni das Duett "Half", das zum Shades of Dance Choreography Competition und International Exposure 2016 des Suzanne Dellal Center gewählt wurde. "Half" gewann den 1. Preis beim I Believe Dance-Wettbewerb 2016 in Israel. Das Werk tourte durch Spanien, trat beim Agitart Festival in Figueres und bei Festivals in ganz Israel auf. Im Jahr 2018 schuf sie das Trio "Men To Be", das im Rahmen der Blender Series in Bascula uraufgeführt wurde und anschließend auf dem Tel Aviv Dance Festival, International Exposure, dem 10 Sentidos dance Festival in Valencia, Spanien (Mai 2019) und weiteren Festivals präsentiert wurde. Ronis drittes Werk “Candyland" entstand in einer Residency in den Lake Studios Berlin im Oktober 2018. Candylands israelische Premiere im Suzanne-Dellal-Zentrum und setzte seine Tournee in Israel und Europa fort. Roni wird ihr neues Werk "Virtual Humans" nach einem einmonatigen Aufenthalt in den Paul Studios Berlin im November 2019 uraufführen. Als Tanzlehrerin hält sie zeitgenössische Klassen und Meisterklassen in Tel Aviv, die Kibbutz Contemporary Dance Company Sommer-Intensiv und die verschiedenen Studios in Berlin.