Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Schule
Schule
Kreuzberg 3
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Schule
Schule
Photo: The Place Prize, n.n.

S-09 / Contact Improvisation in Sound

Workshop mit Rick Nodine, Jamie McCarthy

Ricks Warm-up verbindet improvisatorische und somatische Ansätze mit gesetztem Bewegungs- material, um die weiche Athletik und das multidirektionale Bewusstsein von Contact Improvisation (CI) in Solo-Bewegungen zu artikulieren. Wenn jeder die Verantwortung für das eigene Gewicht innerhalb eines Tanzes übernimmt, wird CI zu einem Treffpunkt zweier artikulierter Körper. Improvi- sation und gesetzte Bewegungssequenzen, Fußgängerbewegung und virtuoser Tanz werden eine Reihe von Explorationen einleiten - von langsam und meditativ bis hin zu kraftvoll und akrobatisch. Jamie McCarthys Musik und Sounds kreieren ganz besondere Umgebungen für Bewegung. Sie lesen und stützen den Energiefluss im Raum, der aus einer dynamischen, improvisatorischen Beziehung zwischen den Tanzenden entsteht. Ein besonderes Augenmerk dieses Workshop liegt auf genau dieser Beziehung zwischen Klang und Bewegung in der Improvisation.

Dieses Studio ist leider nicht rollstuhlgerecht.

Rick Nodine

Rick Nodine (GB). Rick entdeckte sein Interesse für Tanz in Clubs und auf Parties und fand dann in der Contact Improvisation die erste technische Tanzform, um sich weiterzuentwickeln. Er tanzte in den 90er Jahre für verschiedene Britische Zeitgenössische Tanzkompanien und unterrichtet seit 2001 an der London Contemporary Dance School, zunächst CI und inzwischen auch Komposition, Perfor- mance und Stimm- und Bewegungstechniken. Als Choreograf hat er in verschiedensten Kontexten gearbeitet; große Opernhäuser, kleine Theater, Tanzkompanien und Warehouse Parties. Als Gast- dozent hat Rick in über 30 Städten und 11 Ländern und für zahlreiche Kompanien unterrichtet, u.a. Rambert Dance Company, Punchdrunk und DV8.

Jamie McCarthy

Jamie McCarthy (GB) studierte Musik und Komposition bei dem Komponisten Gavin Bryars und hat viele Jahre lang Musik gespielt und komponiert, vor allem mit dem Schwerpunkt auf Musik für Tanz, interdisziplinäre künstlerische Arbeit und Kollaboration. Er hat mehrere Jahre lang Musik und Gesang an der London Contemporary Dance School unterrichtet und hatte das Glück, sieben Jahre als Geiger mit der Queer Canadian Band the Hidden Cameras durch die Welt zu touren.

Level: Bewegungserfahrung
in Englischer Sprache