Workshop

W-11 / Material For The Spine

Otto Ramstad

Im Rahmen von Winter Tanz 2018/19

„Material For The Spine ist ein System. Es versucht, die Wirbelsäule der Kontakt Improvisation zu erforschen.“ Steve Paxton, 2008

Steve Paxton entwickelte "Material for the Spine" im Jahr 1986 als Untersuchung der Bewegungsmöglichkeiten der Muskeln um die Wirbelsäule, sowie deren Verbindungen zu Kopf, Becken und Wirbeln. Es ist eine Solo-Praxis, die durch spezifische Übungen, body puzzles und ideokinetische Bilder unterstützt und eine fundamentale Unterstützung für alle Arten von Bewegung bietet. Otto Ramstad folgt Steve Paxtons Kontakt Improvisation seit 1996 und Paxtons "Material For The Spine" seit 2010. In diesen Workshop zu "Material For The Spine" bringt er seine Erfahrung als Performer, Contact Improviser und Body-Mind Centering® Lehrer mit ein.

Otto Ramstad (NO/USA) erhielt einen BA in Dance, Improvisation and the Moving Image am Goddard College und ist Certified Teacher of Body-Mind Centering®. Er tanzte für DD Dorvillier, Miguel Gutierrez, Sara Shelton Mann, Karen Nelson, Lisa Schmitt, Scott Wells und Kitt Johnson. Ramstads Solo Choreografien wurden in Dänemark, Finnland, England, Frankreich, Neuseeland, Italien und den ganzen USA gezeigt. Er erhielt verschiedene Preise und Stipendien für seine Arbeit, sowie eine Nominierung für den Rolex Protégé Award 2007. Zusammen mit Olive Bieringa ist er Künstlerischer Leiter des BodyCartography Projects, das weltweit interdisziplinär und genreübergreifend arbeitet, u.a. mit Künstlern wie Anna Marie Shogren, Justin Jones, Dolo McComb, Emmett Ramstad, Zeena Parkins, Doug Aitken und Fritz Haeg. Er beschäftigt sich seit 1986 mit BMC, seit 1996 mit Steve Paxtons Kontakt Improvisation, seit 2010 mit Paxtons Material for the Spine und seit 2000 mit Lisa Nelsons Tuning Scores. bodycartography.org

 

 

 

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Bewegungserfahrung
In englischer Sprache
Nicht barrierefrei

Kosten 200 € ( 165 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 13.12.2018
Photo: Peter Raper