Workshop

W-12 / Dancing Between

Minako Seki

Im Rahmen von Winter Tanz 2018/19

Auf der Suche nach uns selbst bewegen wir uns immer zwischen zwei Polen. Zwischen diesen Polen liegen die Facetten unseres Seins. In intensiver Forschung, nutzen wir alle Möglichkeiten, die dieser Zwischenraum für Bewegung und Ausdruck bietet. Minako Seki ist niemals definitiv und doch klar, wenn sie von ihren eigenen Ängsten erzählt, und denjenigen Ängsten, die von anderen bestimmt sind. Sie erzählt vom Zuhören und vom Gehorchen, über Begehren und Zwänge – und über die jeweiligen Zwischenräume und schwebenden Zustände, die der Titel "Dancing Between" andeutet. In der Schwebe zwischen Lust und Verwirrung, in der Unentschiedenheit des Seins. Minako Seki hat innerhalb der letzten zwanzig Jahre ihre eigene Körperarbeits- und Unterrichtsmethode entwickelt. Die Seki Methode arbeitet mit dem TanDen, Zentrum des Körpers und Ursprung von Energie und Bewegung. Sie basiert auf einfachen essentiellen Prinzipien der Natur und der Physik und deren Transformation in den tanzenden Körper. Das Thema dieses Workshops liegt im Zentrum von Minako Sekis derzeitiger künstlerischer Recherche.

Minako Seki, Nagasaki/Berlin. Tänzerin, Choreografin, Regisseurin, Dozentin. Gründerin der Minako Seki Company und Co-Direktorin der Berlin Post School for Physical Theater-Dance, 3. Generation der Butoh Tänzer; Gastprofessorin an der Justus-Liebig-Universität (Gießen), der Folkwang Hochschule (Essen) und der Universität Hamburg. Diverse Lehraufträge und Gastspiele weltweit. In den letzten zwanzig Jahren hat Minako ihre Körpertechnik und Unterrichtsmethode verfeinert und in der Seki Methode zusammengeführt. www.minakoseki.com

 

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Offen
In englischer Sprache
Nicht barrierefrei

Kosten 100 € ( 85 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 13.12.2018