Workshop

S-10 / Composing Deconstruction, Playful Composition

Moya Michael

Im Rahmen von Sommer Tanz 2020

In diesem Workshop wird Moya Michael ihre reiche Erfahrung und ihre Liebe zur Improvisation und Komposition im Tanz teilen. Dabei verzichtet sie auf das Unterrichten einer spezifischen Technik, baut stattdessen auf einem einfachen Warm-up auf, dass sich in das Eintauchen in andauernde Bewegung weiterentwickelt. Es wird darum gehen, Fluss aufzubauen, die Bewegung umzuleiten und den Körper im Raum zu komponieren. Mit einem Werkzeug, das sie über die Jahre entwickelt hat, werden wir Bewegungsmaterial generieren und es dann gemeinsam als Gruppe dekonstruieren, um es dann wieder neu zu konstruieren. Wir werden uns Zeit nehmen, indem wir unser umfangreiches Körpergedächtnis nutzen und wissen, dass 'alles', jede einzelne Bewegung, die der Körper macht, innerhalb der Komposition gleich wichtig ist. Wir werden dies spielerisch und mutig angehen, Ausführung und Performativität verhandeln, und gleichzeitig unbewusst Kompositionen kreieren und neu erschaffen.

1997 zog Moya Michael von Südafrika nach Brüssel und wirkt seitdem aktiv im Ökosystem der Performanceszene in Belgien. Bis 2000 studierte sie bei P.A.R.T.S. und zog dann nach London, wo sie Gründungsmitglied der Akram Khan Company wurde. 2005 kehrte sie nach Belgien zurück, um mit Anne Teresa de Keersmaeker und Rosas zu arbeiten, wo sie sowohl in vielen Uraufführungen als auch im Repertoire auftrat und bis heute international Rosas Repertoire unterrichtet. Sie arbeitete mit Sidi Larbi Cherkaoui und Damien Jalet (Eastman) für Babel Words und neben ihren eigenen Stücken weiterhin mit anderen Choreografen wie Faustin Linyekula und Mårten Spångberg zusammen. Ihre Arbeit ist inspiriert von Fragen zum Kontext und zu dem, was man als ‘interne Systeme‘ bezeichnen könnte, und setzt sich kritisch mit Fragen nach dem eigenen Körper im Raum auseinander. Ihre Forschung ist zutiefst geprägt von kollaborativen und interdisziplinären Methoden sowie der Recherche zu Vorstellungen von Sichtbarkeit und ‘Schwarz-Sein‘ in und außerhalb Europas.

-
Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Level: Bewegungserfahrung
In englischer Sprache
Nicht barrierefrei

Kosten 200 € ( 170 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 02.07.2020
Photo: Danny Willems