Tanzfabrik
Berlin
Schule
Schule
Donnerstag
18:15 - 19:45
Kreuzberg 3
Möckernstr. 68
10965 Berlin

Bewegungserfahrung

Somatics into Composition

Kurs mit Adalisa Menghini

In dieser Klasse beschäftigen wir uns mit den Fragen von: Wie tun wir, was tun wir , wann wollen wir es tun?
Mit der Komposition zu arbeiten, erfordert die Fähigkeit, dem, was man tut, beim Tanzen ohne Beurteilung beizuwohnen. Beim Komponieren hat man die Wahl, tiefer zu verstehen, was Raum, Zeit und Beziehung bedeutet. In diesem Kurs werden verschiedene somatische Techniken mit kompositorischer Entscheidungsfindung zusammengebracht. Wir werden den inneren und äußeren Raum erforschen, uns mit dem Sinneskörper verbinden und ein Ensemble bilden.

Diese Klasse ist geeignet für alle jene, die Bewegungserfahrung haben.

Adalisa Menghini

Adalisa Menghini (IT/DE), Lehrerin, Choreografin, Performerin, studierte an der S.N.D.O in Amsterdam, Embryology mit Bonnie Bainbridge Cohen und absolvierte ihren MA in Neurophysiologic Psychology. Zurzeit Teilnahme an der Feldenkrais-Ausbildung. Im Bereich Performance tritt sie regelmäßig mit Improvisation auf, kreiert eigene Stücke für Profis sowie auch Laien und arbeitet u.a mit Dieter Heitkamp, Nita Little, Keith Hennessy, Kirstie Simson, LaborGras und Sasha Waltz zusammen. Zudem kollaboriert sie mit dem Teatro Instabile Berlin und wurde zweimal für die Inszenierung “Giocabriga” ausgezeichnet. Daneben gilt ihr Interesse der Arbeit mit Kindern und älteren Menschen u.a. in Kollaboration mit Karin Wickenhäuser für das Museum Hamburger Bahnhof, Berlinische Galerie und Museum für Kommunikation. Adalisa unterrichtet regelmäßig Contact Improvisation und Composition u.a an der Tanzfabrik Berlin sowie seit 2012 im Rahmen des Master Programm-Theater Pädagogik an der Universität der Künste (UDK).