Bühne

Meditation on Non Destruction

Performance

Felix Mathias Ott, Dmitry Paranyushkin

Im Rahmen von Open Spaces #3-2015

Gibt es Strategien, die helfen Konflikte nicht eskalieren zu lassen? Wie lösen sich Spannungen auf? Wie entzieht man der Aggression ihre Gewalt? Felix Ott und Dmitry Paranushkin untersuchen die russische Militärkampfkunst Systema und beschäftigen sich mit Trainingsmethoden zur Kriegs-führung. Dafür benutzen sie Bewegungsprinzipien, die in realen Kriegs- und Gefechtssituationen getestet und angewandt worden sind. So führen sie die Idee des Krieges an ihren Ursprung zurück: weg von der Zerstörung, hin zu Anpassungsfähigkeit. Kriegsführung wird Tanzpraxis, und der Tanz wird ins Kriegsgeschehen eingebracht.

Konzept, künstlerische Leitung, Performance: Felix M. Ott, Dmitry Paranyushkin | Dramaturgie: Diego Agullo | Eine Produktion von Felix M. Ott in Koproduktion mit der Tanzfabrik Berlin, unterstützt durch das advancing performing arts project- Performing Europe.

  • Wedding 1
  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Doppleprogramm mit Sergiu Matis, Madalina Dan

Eintritt 14 / 8 € Foto: Screenshot