Bühne

Collective Teatime#2: Decolonizing Performance

Showing

Kollektive Arbeit

Im Rahmen von Open Spaces#1-2017

Die Tanzfabrik Berlin lädt eine Gruppe People-of-Color-Künstler ein, eine Woche lang gemeinsam in einem Tanzstudio zu arbeiten. Es ist der Ausgangspunkt für Kollaborationen, Gespräche und Erfahrungsaustausch, um die aktuellen Arbeitsbedingungen unter Tanz-und Performanceschaffenden in Berlin zu reflektieren. Am Donnerstag wird der Raum in einem Salon auch für Publikum geöffnet, das sich dann dem entstandenen Dialog anschließen kann. Dazu kommt als Special Guest auch Black in Berlin. Am Sonntag findet ein Showing der künstlerischen Arbeit und Arbeitsmethoden statt.

Kollektive Arbeit: Sarah Bouars, Zwoisy Mears-Clarke, Nasheeka Nedsreal, Martha Hincapié Charry, Olivia Hyunsin Kim, Baly Nguyen, Jessica Taylor (Black in Berlin), Idan Sagiv Richter, Enis Turan und andere

  • Wedding 1
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt: 5-10 €
in englischer Sprache
16:00-18:30

Photo: Sarah Bouars