Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Hof der Uferstudios Bühne
Bühne

12 Years of Public in Private

Book Launch von Public in Private / Jasna L. Vinovrški & Clément Layes

Mit Textbeiträgen von lieben Kolleg*innen, mit denen Jasna L. Vinovrški und Clément Layes über die Jahre zusammengearbeitet haben, reflektiert das Buch die Arbeit von Public in Private in den letzten 12 Jahren. Es ist an der Zeit, diese Veröffentlichung zu feiern! 

Public in Private / Jasna L. Vinovrški & Clément Layes

Clément Layes lebt und arbeitet seit 2008 als Choreograf und Performer in Berlin. Gemeinsam mit Jasna L. Vinovrški hat er hier die Kompanie Public in Private gegründet (www.publicinprivate.com). Cléments Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Choreografie, Bildender Kunst und Philosophie. Dabei liegt sein Schwerpunkt auf Beobachtungen des täglichen Lebens.  Seine Performances - darunter “Allege”; (2010), “Der grüne Stuhl”; (2012), “Things that surround us” (2012), “Dreamed apparatus“ (2014) und „TITLE“; (2015) - werden international gezeigt. Im Oktober 2017 wurde die Produktion „Die ewige Wiederkehr“ in den Berliner Sophiensælen uraufgeführt. Das Gruppenstück ist die erste choreografische Arbeit einer neuen Serie, in der sich Layes mit der Manifestation und Mechanik des Rhythmus beschäftigt. clementlayes.com

Jasna L. Vinovrški arbeitet als Performerin, Choreografin und Kuratorin. Sie ist in Zagreb aufgewachsen und lebt und arbeitet seit dem Zerfall Jugoslawiens im Ausland. Nach ihrem Umzug nach Berlin im Jahr 2008 gründete sie zusammen mit ihrem Partner Clément Layes Public in Private. Innerhalb dieses Kompanie-Kontextes entwickeln die beiden Künstler*innen bis heute getrennte choreografische Handschriften, unterstützen sich aber gegenseitig in der engen künstlerischen Betreuung www.publicinprivate.com.
Im Jahr 2012 erhielt Jasna ihren MA-Abschluss in Choreografie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin (HZT). Ihr besonderes Engagement gilt der Schaffung alternativer Plattformen für Berliner Künstler*innen, insbesondere aus dem Tanz- und Performance-Bereich. Von 2014 bis 2017 war Jasna Mitveranstalterin und -organisatorin einer Plattform für experimentelle Kunst im Atelierhaus am Flutgraben mit dem Namen 3AM. Von 2019-2020 war sie Ko-Kuratorin der Veranstaltungsreihe Montag Modus Klimata am Collegium Hungaricum Berlin und im Atelierhaus Flutgraben. Seit 2019 ist Jasna Mitorganisatorin der Künstlerplattform Flutgraben Performances. Nicht zuletzt ist sie Mutter ihrer beiden Kinder Calissa (12) und Alva (2). www.jasnavinovrski.com
Freier Eintritt
Herzlichen Dank an: Martina Ruhsam, Björn Frers, Mirna Žagar, Ivana Slunjski, Katja von der Ropp, Jonas Rutgeerts, Ruth Waldeyer, Vincent Weber, Léna Lena Szirmay-Kalos, Sandra Man, Christina Ciupke und Uri Turkenich | Besonderer Dank geht an Mia Štark für das schöne Layout und Beatrix Joyce für das Korrekturlesen und die Bearbeitung.