Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Bühne
Bühne
Fotos: Orlok, Poelstra, KNI, Stöß, N.N., Brexendorff

Teaching and Performance Practice

Lecture-Performance mit Mark Tompkins, Eva Karczag, Peter Pleyer, Susanne Linke, Elsa Wolliaston, Werner Huschka

beobachten – wahrnehmen - entwickeln

Ein Austausch über die Verbindung von Lernen, Unterrichten und Performen: Wie lehrt man das Lernen? Lernt oder lehrt man durch Unterrichten, durch Performen? In unterschiedlichen Gesprächsrunden und durch praktische Beispiele, gibt dieses Format nach zwei intensiven Workshopwochen einen seltenen Blick auf die künstlerisch-pädagogische Arbeit dieser Künstler.

In englischer Sprache
Moderation: Ka Rustler

Preis: 8/5 (ermässigt für Workshopteilnehmer)

Mark Tompkins

Mark Tompkins, amerikanischer Choreograf und Theaterregisseur lebt seit 1973 in Paris und gründete 1983 die Company I.D.A. Über die Jahre ist die besondere Art, mit der er in seinen Stücken unidentified performance objects erschafft, zu seiner Signatur geworden. Er schafft Solos, Gruppenstücke, Konzerte und Site-Specific Performances die Dance, Musik, Stimme, Video und Text vermischen. Als Dozent bereiste er die ganze Welt. Seine neuesten Performances sind BLACK’N’BLUES a minstrel show, OPENING NIGHT, ein Vaudeville und SHOWTIME ein Musical, STARTDUST mit Jeremy Wade, A POWER BALLAD mit Mariana Tengner Barros, NEVER MIND THE FUTURE mit Sarah Murcia, A WIND OF MADNESS mit dem Mladinsko Theatre in Ljubljana, Slovenia und LE PRINTEMPS. 2008 erhielt er den SACD prize for Choreography für seine Gesamtwerk. www.idamarktompkins.com

Eva Karczag

Eva Karczag, independent dance artist. Hat in den letzten vier Jahrzehnten praktiziert, unterrichtet und sich für forschende Methoden des Tanzes eingesetzt. Sie performt international Solos und kollaborative Arbeiten, war Mitglied der Trisha Brown Dance Company (1979-85). Hat einen Master of Fine Arts degree (Dance Research Fellow) des Bennington College, VT, ist zertifizierte Lehrerin der Alexander Technik. Ihre Bühnenarbeiten und ihr Unterricht sind gleichermaßen durch die Praxis der Tanzimprovisation und somatischen Körpertechniken beeinflusst.

Peter Pleyer

Peter Pleyer studierte am European Dance Development Centre (EDDC) in Arnheim. Er arbeitete als Tänzer und choreografischer Assistent mit Yoshiko Chuma und Mark Tompkins. Seit 2000 lebt er in Berlin. Von 2007 bis 2014 war er künstlerischer Leiter der Tanztage Berlin und von 2012 bis 2014 Mitarbeiter im Team der Sophiensæle. Sein Interesse als Choreograf und Performer sowie als Dramaturg und Coach liegt darin, neue Methoden des Tanztrainings, der Komposition und Improvisation in choreografische Prozesse zu integrieren, wie z. B. in der Lecture-Performance „Choreographing Books“ oder in „Visible Undercurrent“ (2014). Er unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und Festivals in Europa und half in Berlin beim Aufbau eines Hochschulstudiums für zeitgenössischen Tanz.

Susanne Linke

Susanne Linke, Choreografin, Dozentin, Tänzerin. Ausbildung bei Mary Wigman und Folkwang Schule Essen. Leitung des Folkwang Tanz Studio (bis 1985), weltweite Tourneen und internationale Auszeichungen und Preise, Leiterin des Tanztheaters am Bremer Theater (1994 – 2000), Gründungsmitglied des Choreographischen Zentrums Essen. Gastchoreografien u.a. für die Limon Dance Company New York, die Grupo Corpo/Belo Horizonte, das Ballett der Opera de Paris, die Kibbutz Dance Studios, das Netherlands Dance Theater, u.v.m. Ab der Spielzeit 2015/16 wird Susanne Linke künstlerische Leiterin der Sparte Tanz am Theater Trier. www.susanne-linke.com

Elsa Wolliaston

Elsa Wolliaston, Choreografin, Tänzerin, Lehrerin; Forschung über Traditionen und Rituale in Java, Bali und Kongo; Arbeit u. a. mit Peter Stein, Yoshi Oida, Steve Lacy. www.elsawolliaston.org

 

 

Werner Huschka

Werner Huschka, Berlin, Tanzpädagoge, Tänzer, und Kurator, Künstlerischer Leiter des DiT und Ausbildungsleiter der iTP; Studium der Sportwissenschaft mit Rhythmik/Tanz an der Deutschen Sporthochschule Köln, Mitglied der Maja-Lex Dance Group, Zusatzstudium Tanz und Tanzpädagogik an der Temple University Philadelphia and SUNY Brockport, USA. Modellversuche und Projekte im Kindergarten, Kinderhort und in der Schule.