Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 4
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Ellinor Lungkvist

There is a hole in my history

Showing mit Ellinor Ljungkvist

Ellinor Ljungkvists choreografische Arbeit ist für die Kombination aus zeitgenössischem Tanz und konzeptioneller Performancekunst bekannt. “There is a hole in my history” ist Teil eines längeren Rechercheprojektes über die persönliche Geschichte von Frauen aus ganz unterschiedlichen Kontexten. Die Geschichten beruhen auf der Wirklichkeit, berühren aber auch universelle und existentielle Themen. Jede Geschichte steht für sich. Ljungkvist nähert sich choreografisch jeder Geschichte auf eigene Weise und sucht einen Ausdruck für den je eigenen Inhalt.

Konzept, Choreografie: Ellinor Ljungkvist | Performance: Simone Weber, Edith Buttingsrud Pedersen, Ellinor Ljungkvist | Dank an die Universität der Künste Stockholm und an die Studienstiftung des deutschen Volkes.

Ellinor Ljungkvist

Ellinor Kristina Ljungkvist ist in Schweden geboren. Im Moment arbeitet sie als Choreografin und Tänzerin in Skandinavien, Deutschland und Österreich. Ellinor schloss die Salzburg Experimental Academy of Dance mit einem Diplom in Ballett und zeitgenössischem Tanz und das Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin mit einem Bachelor of Arts ab. Sie erhielt 2013/14 ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes, 2015/16 den Örebro Tanz Grant und ein Austauschstipendium des schwedischen Kunst Grants Committee, neben anderen Stipendien. Ellinor's choreografische Arbeit und Unterricht ist für die Kombination aus zeitgenössischem Tanz und konzeptioneller Performancekunst bekannt. Sie hat vor allem Solo- und Duettstücke choreografiert, und u.a. mit Choreografen wie Deufert&Plischke, Mr. Rice & Peanuts und dem Theaterregisseur Jonas Engman zusammengearbeitet. Im Moment macht sie ihren Master in Choreography an der University of Dance and Circus Stockholm.

Eintritt frei