Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Kreuzberg 1
Möckernstr. 68
10965 Berlin
Bühne
Bühne
Videostill: Timo Chesney

Susi & Gabis Salon – 100 Fragen an den zeitgenössischen Tanz

Salon mit Gabriele Reuter, Susanne Martin

Susi & Gabi’s Salon ist ein Performanceformat für Auseinandersetzung und Austausch zwischen Publikum und Performern – zwischen Chaos und Plan, Spiel ohne Grenzen, Imprografie und Choreosation, nie gestellten dummen Fragen und beeindruckendem Spezialwissen.
Susanne Martin & Gabriele Reuter

Susanne Martin und Gabriele Reuter widmen sich in diesem Salon den Phänomenen des zeitgenössischen Tanzes und seinen Arbeitsweisen; praktisch, tänzerisch, theoretisch, mit Zuschauerbeteiligung und mit geladenen Gastkünstler*innen. In dieser Herbstedition stellt der Salon die Zusammenarbeit von Martin Sonderkamp und Darko Dragicevic vor, sowie die Produktion von Shannon Cooney in Zusammenarbeit mit Alicia Grant, Claudia Tomasi und Josefine Mühle. Beide Projekte sind Teil des Open Spaces #3 Performance Programms der Tanzfabrik Berlin (1. – 6. November 2017).
Reuter und Martin’s Salon wurde in verschiedensten Variationen zwischen 2011 und 2013 bereits 12 mal mit über 30 Gästkünstler*innen in Berlin, Nottingham, Leicester und Plymouth präsentiert, u.a. im Rahmen des Tanz Hoch Zwei Festivals der Tanzfabrik und des nottdance Festivals in Nottingham.

Im Rahmen von mapping dance berlin. mapping dance berlin ist ein Modul von Attention Dance, ein Projekt des Tanzbüro Berlin, getragen vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. und Kulturprojekte Berlin GmbH. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin.  

Gabriele Reuter

Gabriele Reuter ist Choreografin / Performerin und Urbanistin. Im Zentrum ihrer künstlerischen Praxis und Lehre steht die Liebe zur Improvisation als Bühnenkunst und Lebenseinstellung. In diesem Zusammenhang hat sie mit vielen namhaften Künstler*innen zusammengearbeitet und performt und eine Reihe von Performance-Events initiiert. Als Faciliatorin und Moderatorin unterstützt sie Transformationsprozesse von Teams und Organisationen durch angewandte Improvisation mit Ansätzen aus Design Thinking, Agile/Scrum. Gabriele unterrichtete seit 2003 international Kontaktimprovisation, Zeitgenössischen Tanz und Komposition an Tanzinstitutionen und Universitäten. Ihre choreografischen Arbeiten und interdisziplinären Projekte wurden international auf Festivals wie nottdance Nottingham, dem Springdance Festival Utrecht, SpringLoaded at The Place London und idans Istanbul gezeigt. Gabriele war von 2009 - 2018 Co-Leiterin des Workshop-Programms der Tanzfabrik Berlin. www.gabrielereuter.de

Susanne Martin

Susanne Martin (PhD) performt, erforscht und unterrichtet zeitgenössischen Tanz. Sie arbeitet international, kreiert Stücke als Solistin und kollaborativ. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich mit Improvisation als choreographische Praxis, Narrationen des Alter(n)s, Contact Improvisation und Practice as Research / künstlerische Forschung. Ihre Stücke waren u.a. auf folgenden Festivals eingeladen: Aerowaves (London), International Dance and Theatre Festival (Göteborg), Nottdance (Nottingham), Opera Estate Veneto (Bassano del Grappa), Tanec Praha (Prag). 2017 ist ihre PhD Dissertation Dancing Age(ing) im transcript Verlag erschienen, indem sie das Potenzial improvisationsbasierten Tanzes untersucht, kritisch in unsere Alter(n)skultur zu intervenieren. www.susannemartin.de

Eintritt frei