Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 12
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Tjasa Kalka

Oh Well - Part 24 & 25

Performances · Dernière der Reihe »Oh Well« mit Andrew Morrish

Das »Oh Well-Projekt« ist eine Serie von mittlerweile 25 einzigartigen, erweiterten Improvisationen, die Andrew Morrish im Jahr 2015 begonnen hat. Die Kombination von Sprache mit eigenwilligen Bewegungen prägt seine Arbeit, die auch angetrieben wird von einem riesigen Appetit auf Kommunikation.

Final World Tour Performances.

Konzept: Andrew Morrish | Choreografie: Andrew Morrish |  Regie: Andrew Morrish | Dramaturgie: Andrew Morrish | Performance: Andrew Morrish | Sounddesign: Andrew Morrish | Kostüm: Andrew Morrish | Bühne: Andrew Morrish | Lichtdesign: Marco Wehrspann | Eine Produktion der Tanzfabrik Berlin. Ein Projekt im Rahmen von Platform East – Berlin & Eastern Europe, eine Plattform für Australische Künstler und Australisch-Europäische Zusammenarbeit, unterstützt durch die Australische Regierung mit Hilfe des Ministeriums für Künste Catalyst – Australian Arts and Culture Fund, den Australia Council, und die Australische Botschaft.

Andrew Morrish

Andrew Morrish (Australien) ist Performer, Forscher, Facilitator und Dozent der Improvisation. 1982 improvisierte er zuerst mit Al Wunder's "Theatre of the Ordinary" in Melbourne Australia. 1987 gründete er "Trotman and Morrish" mit Peter Trotman, der ein weiteres Gründungsmitglied des "Theatre of the Ordinary" ist. Die beiden zeigten ihre einzigartigen Improvisierten Duette in ganz Australien und den USA. 1999 zog Andrew nach Sydney und konzentrierte sich auf Solo Auftritte. Er unterrichtet, performt und kollaboriert intensiv in Australien and Europa, 2014 in Melbourne, Perth, Sydney, Paris, Ladornac, Royaumont, Zürich, Berlin, Köln, Leipzig, Huddersfiprgaeld, London, Bristol, (GB), Tampere (Finnland), Oslo, Poznan (Polen),Viljandi (Estonien), Stockholm und Hvar (Kroatien).