Bühne

apap production studio berlin: Time to Meet - Alessandro Sciarroni/Corpoceleste + Erna Ómarsdóttir & Valdimar Jóhannsson/Lazyblood Intervention

Showing

Valdimar Jóhannsson, Erna Ómarsdóttir, Alessandro Sciarroni

"Time to Meet" ist eine Reihe von offenen Proben und Gesprächen, ein Begegnungsort für Austausch und Feedback über künstlerische Prozesse, dieses Mal mit den Künstlern Alessandro Sciarroni, Erna Ómarsdóttir and Valdimar Jóhannsson.

Alessandro Sciarroni/Corpoceleste

Eine Recherche über den Einsatz der Stimme auf der Bühne, in der nach Wegen gesucht wird, wie dieses akustische Element in einen Körper verwandelt werden kann. Wie in früheren Arbeiten deutet die Performancedauer auf eine erweiterte zeitliche Ebene. Der Klang, der von den Körpern abgegeben und den Komponisten bearbeitet wird, verbindet den Raum der Performer mit dem des Publikums und bietet die Möglichkeit in die Gegenwart von Zeit und Raum versetzt zu werden. Das Publikum ist eingeladen, sich auch eine Reise zu begeben, in der die neue zeitliche Ebene unvorhergesehene Offenbarungen ermöglicht: die Erscheinung des Menschen.

Von Alesssandro Sciarroni | Musik: Yes Soeur! | Lichtdesign: Sebastien Lefèvre | Künstlerische Zusammenarbeit: Marta Ciappina, Elena Giannotti | Kurator, Promotion, Beratung: Lisa Gilardino | Verwaltung, Produktionsleitung: Chiara Fava | Bühnentechnik: Valeria Foti | Casting, Assistenz, Recherche: Damien Modolo | Eine Produktion von Marche Teatro, teatro di rilevante Interesse culturale, CORPOCELESTE_ C.C.00#, Biennale de la Danse de Lyon, Festival GREC Barcelona, Théâtre de Liège, Teatro Municipal do Porto, CENTQUATRE-Paris, apap-Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union. | Koproduziert durch die Tanzfabrik Berlin, Centrale Fies, SnaporazvereinL'arboreto - Teatro Dimora di Mondaino.


Erna Ómarsdóttir & Valdimar Jóhannsson/Lazyblood Intervention

Lazyblood Intervention: Erna und Valdi werden mit neuem inhaltlichen Material arbeiten: Eine Art Konzertauftritt mit persönlichem Touch, einem Hauch von sinnlicher, monotoner Stand-up-Komödie und einem außergewöhnlichen Tapdance-Exorzismus. Für Valdi und Erna ist Lazyblood in ihrem persönlichen Leben eine Methode für romantische Begegnungen, wo sie sich gegenüberstehen, um dem Publikum auf eine Weise begegnen zu können, durch die sie sich wiedergeboren fühlen und bereit sind für die alltägliche Bürokratie.

  • Wedding 5
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt frei

Photos: Augusto Sciarroni, Marino Thorlacius