Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 12
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Udo Hesse

From Brockton to Berlin

Gespräch, Filmausschnitte & Intervention mit Gayle Tufts, Heike Albrecht

Gayle Tufts ist eine Autorin, Sängerin und Entertainerin, die sich in vielen Genres zuhause fühlt. Berühmt für ihre nicht enden wollenden Abende und ihre anekdotenreichen Verbalspitzen arbeitet sie bis heute an der Wiederbelebung der klassischen Cabaret-Form und mischt Musik, Comedy und Choreografie. 1991 zieht es die US-Amerikanerin beim zweiten Anlauf in ihre neue Wahlheimat nach Berlin – und in die Studios der Tanzfabrik in der Möckernstraße. Sie tanzt, singt, inszeniert und unterrichtet. Die freie Kuratorin Heike Albrecht lotet im Gespräch mit Gayle Tufts ihre besondere Verbindung von Sprache, Musik und Tanz aus und blickt zurück in ihre Zeit bei der Tanzfabrik Berlin.

About Denglisch, stand-up-comedy and Tanzfabrik Berlin.

Special guests und Intervention: David Moss, Michael Rodach

Mit Gayle Tufts, Heike Albrecht und Originalfilmausschnitten aus Tanzstücken der Tanzfabrik Berlin | Die Filmausschnitte aus dem Archiv der Akademie der Künste wurden auf Initiative des Internationalen Theaterinstituts/Mime Centrum im Rahmen des Digitalisierungsprogramm des Landes Berlin digitalisiert.

Gayle Tufts

coming soon

Heike Albrecht

Heike Albrecht leitete von 1999 – 2002 das Tanz und Performing Arts Programm am LOFFT in Leipzig. In Kooperation mit dem Tanzarchiv Leipzig e.V. fand dort 2000 die internationale Konferenz "Moving Thoughts – Tanzen ist Denken" statt. Als Künstlerische Leiterin des Festivalformats Westend entwickelte sie eine interdisziplinäre Plattform mit den Ausgaben "Westend 04 Maybe the sky is green and we are just colorblind" und "Westend 05 know your rights". 2006 kuratierte sie die Tanznacht Berlin 2006 an der Akademie der Künste und das Festival Tanz made in Berlin. Von 2007 bis 2010 war sie Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Sophiensaele in Berlin. Als Kuratorin für das Goethe-Institut leitete sie im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt „Maribor 2012“ das Programm  "As we speak – Zukünftige Sprachen" und war Programmleiterin und Dramaturgin für das Theaterfestival FAVORITEN 2012. 2014 war sie Künstlerische Leiterin der 8. Tanznacht Berlin an der Tanzfabrik Berlin - Wedding und in Zusammenarbeit mit der Galerie Ebensperger. In Berlin arbeitet sie als Dramaturgin, Mentorin und Jurorin mit dem Schwerpunkt Performing Arts und Tanz.
 

Eintritt frei
Auf Denglisch