Bühne

Limitation Piece 2

Performance · Premiere

Suddenly

Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2018

»Limitation Piece 2« widmet sich den Linien zwischen dem Möglichen und dem Unmöglichen, zwischen dem Attraktiven und dem Unattraktiven, zwischen dem Ja und dem Nein. Tänzer bewegen sich, weil sie sich danach sehnen. Die Sehnsucht erzeugt Energie. Bewegungen werden zu Tanz und aus dem Tanz entsteht Kommunikation. Die Kommunikation heißt Sie Willkommen und lädt Sie in den Raum ein. Wir tanzen für Sie.

»Which exact limitations do you have in mind?« the interviewer asked us.

Choreografie: Grėtė Šmitaitė, Hanna Kritten Tangsoo | Tanz: Johanna Ackva, Adrian Carlo Bibiano, Camille Chapon, Ewa Dziarnowska, Ivan Bjorn Ekemark, Forough Fami, Anna Fitoussi, Magdalena Meindl, Julia Plawgo, Lyllie Rouvière, Sigrid Savi, Sunayana Shetty, Alistair Watts | Licht Design: Hanna Kritten Tangsoo | Musik: Carl Reimers | Beratung: Jurga Jonutytė | Produktion: Suddenly, unterstützt durch die Tanzfabrik Berlin, Kaunas Artists House, Arts Printing House Vilnius, Lithuanian Culture Institute. Teil des Residenzprogramms schloss bröllin e.V., unterstützt durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und dem Landkreis Vorpommern-Greifswald.

  • Wedding 14
  • Wedding 14
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Doppelprogramm mit
Gisela Müller & Gebrüder Teichmann
»Me again – But not alone«

Eintritt 15 / 10 € Photo: Tarvo Tangsoo