Bühne

Feeding Back

Performance · Premiere

David Brandstätter / Shifts, Malgven Gerbes / Shifts

Im Rahmen von Open Spaces#1-2019

Der Mensch im Wechselspiel zwischen sozialer Utopie und digitaler DNA.

Null und eins. So simpel hat es begonnen. Inzwischen fragen wir uns, wohin das führt. Dienen Google und Facebook der Weltgemeinschaft oder kontrollieren sie alle? Wo schlägt die digitale Utopie um in dystopische Szenarien der Zukunft? »Feeding Back« spielt in Echtzeit die Wechselwirkungen der digitalen Welten durch und die Tänzer*nnen verhandeln unplugged nicht nur die Dynamiken der Netzwerke. Protagonist*innen sind auch das Publikum und die subkutan ablaufenden Spielregeln des Abends. Sie alle wirken wie digitale Algorithmen. Was machen Nullen und Einsen aus unserem Gemeinsinn? Was passiert hier eigentlich?

Künstlerische Leitung: Malgven Gerbes, David Brandstätter | Tanz, künstlerische und choreografische Mitarbeit: Raphael Hillebrand, Sebastian Elias Kurth Malgven Gerbes, Hyoung-Min Kim, Aline Landreau | Lichtdesign, Technik: Ruth Waldeyer | Musik: Brendan Dougherty | Dramaturgie, künstlerische Mitarbeit: Heike Albrecht, Uwe Gössel | Produktion, Management: Ann-Christin Görtz (D), Alix Pellet (FR) | Produktionsassistenz: Clara Debour | Produktion: shifts - art in movement Koproduktion: Le Phare, Centre chorégraphique national du Havre Normandie, Leitung Emmanuelle Vo-Dinh; Le CCN - Ballet de Lorraine; fabrik Potsdam: artists in residence | In Kooperation mit der Tanzfabrik Berlin | Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds Berlin und aus Mitteln des französischen Ministère de la Culture - Direction Régionale des Affaires Culturelles de Normandie und der Region Normandie. www.s-h-i-f-t-s.org

  • Wedding 14
  • Wedding 14
  • Wedding 14
  • Wedding 14
Uferstr. 23, 13357 Berlin Eintritt 15 / 10 € Photo: Julia Turban