Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 1
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Marco Vallini

Tonträger

Performance · Premiere mit Darko Dragičević , Martin Sonderkamp

Ein Körper, der sich nicht als Subjekt versteht, macht verborgene Räume sichtbar.

Jeden Tag und überall benutzen Menschen Sprache. Je nachdem, wann und wo etwas gesagt wird, stellt das Sprechen konkrete Räume und spezifische Orte in ihnen dar. Tonträger beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Übersetzung von Texten in Bewegung, Klang und Körperlichkeit und spielt mit immer neuen Konfigurationen von Körper, Raum und Objekt. Dadurch werden ansonsten verborgene Orte für die Betrachter*innen sichtbar. Lauschend, verteilend und arrangierend er- forschen zwei Körper ihre möglichen Handlungen in den Leerstellen zwischen Text, Objekt und Bühne.

Choreografie, Performance: Darko Dragičević, Martin Sonderkamp | Künstlerische Zusammenarbeit: Zeina Hanna | Licht: Catalina Fernandez | Ton: Vera Pulido | Eine Produktion von Darko Dragičević und Martin Sonderkamp | Koproduktion: Tanzfabrik Berlin.


24.2. | 17:40 Tastführung + Audiodeskription während der Performance
Für Zuschauer*innen mit eingeschränktem Sehvermögen bietet Jess Curtis für einzelne Aufführungen Audiobe- schreibungen in live-Übertragung an sowie Führungen, die einen haptischen Zugang zu den Aufführungen bieten. Die Audiodeskriptionen werden über ein drahtloses Headset-System von einem/r professionellen Audiobeschreiber*in an Gäste mit Sehbeeinträchtigungen live übertragen. Sie liefern eindrucksvolle Beschreibungen der visuellen Details der Aufführungen. Die Tastführungen (20-30 Min.) sind als eine Art Vorab-Aufführung zu verstehen, die es den Gästen ermöglicht, den Raum, die Darsteller*innen, die Kostüme und Objekte sowie die wichtigsten Bewegungselemente der Performance haptisch zu erleben.
Begrenzte Plätze, Anmeldung: produktion@tanzfabrik-berlin.de
Beispiel

Darko Dragičević

Darko Dragičević ist ein in Belgrad geborener, in Berlin lebender Bildender und Performancekünstler. Er arbeitet an interdisziplinären Projekten und medienübergreifenden Kooperationen als erweiterte Praxis in den Bereichen Performance, Choreografie und Film. Dragičević arbeitet derzeit mit Christina Ciupke, Martin Sonderkamp, Jasna Layes Vinovrški, Siri Jøntvedt, Jasmina Založnik, Zeina Hanna an verschiedenen Projekten. Er ist künstlerischer Leiter des Projekts und Herausgeber von Lie & Theft as Practice, das in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Serbien durchgeführt wird.
Dragičević unterrichtet an Institutionen wie DOCH – School of Dance and Circus/Stockholm Hochschule der Künste, ZZT Centre for Contemporary Dance/HfMT Köln, Folkwang Universität Essen, Tanzquartier Wien and Y-Institut/ Hochschule der Künste Bern.  darkodragicevic.com

Martin Sonderkamp

Martin Sonderkamp studierte Tanz und Choreografie an der SNDO Amsterdam. Seine choreografische Arbeit zielt darauf ab, disziplinäre und ästhetische Grenzen zwischen Tanz, bildender Kunst und Musik in der Form von sozialer Choreografie, mixed-media Installationen und choreografische Partituren für Solo und Ensemble Improvisaionen zu erweitern. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören Approximations (2015), Task 14 (2014), Rewired (2013) und Social Movement (2012). Er war Mitbegründer und Performer von Magpie Music Dance Company (1995-2006) und trat in zahlreichen Improvisationsveranstaltungen in ganz Europa, den USA und Asien auf.