Bühne

Song

Time to Meet · Work in Progress

Eva Pfitzenmaier, Maik Riebort

Im Rahmen von Open Spaces!

Lieder, die wir so noch nicht gesehen haben und Tänze, die wir so noch nicht gehört haben!

Wieso funktionieren Songs in ihrer Einfachheit und wie schaffen sie es Gefühle zu wecken oder zu verstärken? Durch die Dekonstruktion eines bekannten Liedes untersuchen die Sängerin und Kom- ponistin Eva Pfitzenmaier und der Choreograf Maik Riebort das Wechselspiel auditiver Wiederer- kennung und Neugestaltung. Mit Hilfe eines Loop-Pedals, ihrer Stimme und ihres Körpers erzeugt Pfitzenmaier improvisierte Soundcollagen. Poetisch, erfinderisch und manchmal auch banal kann die körperliche und stimmliche Suche nach Tönen wirken. Was geschieht, wenn der Körper zu singen beginnt und die Stimme tanzt?

Choreografie: Maik Riebort | Performance, Vokalisation, Komposition: Eva Pfitzenmaier | Produktion: Hjordis Steinsvik | Koproduktion: BIT Teatergarasjen | Gefördert von dem Norsk Kulturråd (Norwegen), Bergen Kommune (Norwegen), Fond for Lyd og Bildet (Norwegen).

  • Wedding 4
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Eintritt frei

Photo: Eva Pfitzenmaier