Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 5
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Photo: Nikos Stavlas

Co-Creators

apap production studio berlin · Time to Meet · Work in Progress von Julia Schwarzbach
Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2019

All together.

Ausgehend von künstlerischen Ko-Kreationen zwischen Kindern und Er-wachsenen entwickelt Julia Schwarzbach gemeinsam mit der Dramaturgin/Mentorin Silke Bake und der Tanztheoretikerin Anna Leon eine Workshop-Serie. Sie führt Interviews mit Künstler*innen, die auf verschiedene Weise mit Kindern ko-kreieren und fragt dabei: welche Räume der Mitsprache haben junge Menschen? Wie wird künstlerische Arbeit durch die Präsenz und das intuitive Wissen von Kindern beeinflusst und wie kann so unser allgemeines Verständnis von (künstlerischer) Arbeit verändert werden?

Recherche, Interviews, Workshop-Entwicklung: Julia Schwarzbach | Recherche, dramaturgische Unterstützung: Silke Bake, Anna Leon | Mit freundlicher Unterstützung durch apap – Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programme der Europäischen Union | Gefördert von den Kulturabteilungen Stadt und Land Salzburg.

Julia Schwarzbach

Julia Schwarzbach arbeitet und lebt als Tänzerin und Choreografin in Salzburg und ist seit 2016 Künstlerin im Netzwerk apap - Performing Europe 2020 der SZENE Salzburg. In den letzten 10 Jahren hat sie mit Künstler*innen wie Sasha Waltz, Tania Bruguera, Ivana Müller, Gill Clark, Rosalind Crisp, Zoe Knights, Barbara Bess, Claudia Heu und LaborGras zusammengearbeitet und entwickelt seit 2009 eigene Stücke. Ihre Arbeit “loops and breaks” (2012), in der sie Beziehungen und Dynamiken zwischen Performer und Publikum testet, startete als Research-Projekt in Österreich und Deutschland und tourte 2014 durch England und Spanien, u. a. an Häuser wie das Barbican London, Matadero Madrid, Traverse Theatre Edinburgh. 2014 initiierte Julia das interdisziplinär arbeitende Kollektiv under construction in Salzburg. Die Gruppe zeigte eine erste Arbeit bei der Sommerszene 2015 und steht im Austausch mit Gästen wie Silke Bake, Martin Nachbar und Claudia Heu. Im selben Jahr choreografierte Julia ein Stück mit dem Yugsamas Movement Collective und führte im Rahmen von Impulstanz ein Research-Projekt mit dem Performer und DJ Nic Lloyd durch. Weiterführend dazu entwickeln beide seit 2016 das Duett “Recreation”. Für das Toihaus Theater Salzburg spielt Julia Produktionen für die Allerkleinsten und tourt damit weltweit. Sie absolvierte das SEAD Salzburg und einen Master in Performance und Creative Research an der Roehampton Universität London. Ihre Tanzpraxis und Arbeiten sind beeinflußt von der Auseinandersetzung mit somatic practices wie Kleintechnik und BMC.

Eintritt frei