Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Wedding 11
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne

Hardcore

Performance mit Tian Rotteveel

Die Performance „Hardcore“ von Tian Rotteveel entspinnt sich in einer rätselhaften Szenerie, in der sich Prozesse von Bewegung und Sound aufbauen. Durch das Ausdehnen von Zuständen wie das „Vor-dem-Sprechen“ und das „Vor-dem-Singen“ und durch die Arbeit an anderen Weisen Traumsprachen zu erschaffen, begehen die Performer den Abend.Hardcore entwickelt sich in ein Konzert, das in ihm entstehenden parallelen Realitäten Raum gibt.

KonzeptTian Rotteveel in enger Zusammenarbeit mit Claire Vivianne Sobottke, Antonion Onio.Performance und Choreografie: Antonio Onio, Tian Rotteveel, Claire Vivianne Sobottke Besonderer Dank an: Sandra Noeth, Lito Walkley, Florian Feigl, Karol Tyminsky, Anna Mutler, Alexandra Tveit. Unterstützt durch: Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin

Tian Rotteveel

Tian Rotteveel (1984) studierte Musikkomposition am Royal Conservatory of Holland und absolviert sein Choreografiestudium am HZT Berlin. Sein Interesse liegt darin, Bewegung, Sound und Sprache als ineinandergreifende Praxen zu verstehen. Er versteht Sound und Bewegung in seinen Arbeiten als Prozesse, die sich in Bedeutung materialisieren können, aber ebenso als reine Sensation, die undefinierte Räume eröffnet. Seine Arbeit Soulsqueezing (2011) tourte überaus erfolgreich und war in mehr als zehn Ländern in Europa zu sehen. Tian arbeitet zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern wie dem MAE- Chamber Ensemble, Rosa Ensemble, David Hernandez, Igor Dobricic, Diego Gil, Lea Martini, David Zambrano, Jeremy Wade, Tino Sehgal, Michael Schumacher, Liat Waysbort. Er unterrichtet in seinen Stimme/Bewegung/Research-Workshops u.a. an der SEAD dance academy, Meg Stuarts/Damaged Goods, Dampfzentrale Bern, Antistatic Festival Sofia, Plezna Izba Maribor Slovenia.