Tanzfabrik
Berlin
Bühne
Bühne
Bühne
Bühne
Uferstudios 16
Badstr. 41A, Uferstr. 23
13357 Berlin
Bühne
Bühne
Foto: Sergiu Matis

Fake – the real deal

Performance von Sergiu Matis
Im Rahmen von 8. Tanznacht Berlin 2014

Die installative Arbeit entwirft in einem „Darkroom“ spekulative Szenarien unserer unmittelbaren Zukunft: Alle Sinne sind aufnahmebereit und manipulierbar, die greifbaren Versuchungen eröffnen alle Möglichkeiten. Die Performer sind zumeist als körperlose Stimmen anwesend und diskutieren die brennende Frage nach der Zukunft des Tanzes und ihrer eigenen Perspektiven. Manchmal sind es computergenerierte Stimmen, die zu hören sind; dann wieder natürliche oder teils natürliche, teils künstliche; oder völlig natürliche und völlig künstliche. Im Spiel mit hybriden Charakteren weissagen die Lautsprecherstimme und Siri die Zukunft des Tanzes, andere Stimmen bleiben an den ehemals tanzenden Körper gebunden und erzählen von diesen vergangenen Erfahrungen. Die Wort-Klang-Arrangements werden zur Partitur des Vergnügens: Orgiastische Stimmen und Klänge bilden die Textur des Tanzes. Was zu sehen sein wird, ist eine Frage der Perspektive.

Konzept und Text: Sergiu Matis Performance: Celine Cartillier, Sergiu Matis, Luis Rodriguez, Maria Walser Sound: Kyan Bayani

Sergiu Matis

Sergiu Matis ist ein rumänischer Choreograf, der 1981 in Cluj-Napoca geboren wurde. Er erhielt seine Tanzausbildung am Liceul de Coregrafie in Cluj und an der Mannheimer Akademie des Tanzes und begann seine Karriere am Tanztheater Nürnberg. Seit 2008 lebt und arbeitet er in Berlin und kreiert seine eigenen Arbeiten wie Keep It Real (2013), Explicit Content (2015), Neverendings (2017), Hopeless. (2019) und UNREST (2021). Er hat Workshops und Bildungsaktivitäten an verschiedenen Institutionen weltweit geleitet. Im Jahr 2014 schloss er seinen Master in Solo/Dance/Authorship am Hochschulübergreifenden Zentrum für Tanz (HZT) / Universität der Künste (UdK) Berlin ab.