Workshop

S-06 / Dancing Post-Human Fictions

Colette Sadler

Im Rahmen von Sommer Tanz 2020

In diesem Workshop untersuchen wir den Ausdruck der Körperlichkeit und der Zeitlichkeit des künstlichen und post-humanen Körpers. Wir befassen uns mit den Beziehungen zwischen menschlicher/nicht-menschlicher Bewegung sowie zwischen Programmierung, Algorithmen und Choreografie. Welche Fiktionen können wir auf unserem Weg nach vorn nutzen, um den Körper und seine Bewegungen neu zu erfinden? Ausgehend von dem futuristischen BODY A aus Sadler’s Stück “Learning from the future“ werden wir durch Improvisations- und Choreografieaufgaben, das Imaginäre um den Körper als Behälter, Prozessor und Archiv erforschen. Während wir uns von einem Körper zum BODY A bewegen, bringen wir Bewegung in Einklang mit Datenflüssen, Netzwerken und Programmen.

Colette Sadler ist eine schottische Choreografin, die zwischen Berlin und Glasgow lebt. Ausgebildet im Klassischen Ballett absolvierte sie einen BA (Hons) am Laban-Zentrum London und arbeitete bis 2002 international als Tänzerin. Sadlers Performances wurden in zahlreichen Tanz- und Kunstkon- texten gezeigt, u.a. im Kaai Theatre Brüssel, South Bank Centre London, Nottingham Contemporary, Impulstanz Wien, Les Lattitudes Contemporains Frankreich, OGR Turin, TRAMWAY und als Teil des British Council Showcase 2019. Im Jahr 2019 kuratierte sie das multidisziplinäre Kunstsymposium “Present Futures“ in Berlin und Glasgow in Zusammenarbeit mit Sophiensaele, CCA Glasgow und GoMa (Glasgow Museum).  Derzeit arbeitet sie an einem Forschungsprojekt zur Robotik am Kings College London. colettesadler.com

 

-
Uferstr. 23, 13357 Berlin

Level: Mittelstufe, Fortgeschritten –
für Tanzprofis & Tanzstudenten geeignet
In englischer Sprache
Barrierefrei

Kosten 170 € ( 145 € * )
* Frühbucherrabatt: Gilt bei Eingang der Gesamtzahlung bis 25.06.2020
Photo: Arne Schmitt